Rosswel Rods

Kryptide, die nicht zur Hominologie oder Dracontologie gehören

Rosswel Rods

Beitragvon Teddy » 16.10.2003 09:36

habt ihr schon mal was von den Roswel Rods gehörd :?: was haltet ihr davon :?:

mfg Teddy :)
Teddy
 

Re: Rosswel Rods

Beitragvon crazydwarf » 16.10.2003 12:49

Handelt es sich bei Roswell Rods nicht um diese zylinderförmigen UFO's?
crazydwarf
 

Beitragvon Shielagh » 16.10.2003 13:40

Ich glaube, Roswell Rods sind diese angeblich ausschließlich in der Atmosphäre lebenden Wesen, die auch "Critters" genannt werden, oder? Eine mögliche (wenn auch nicht ganz glaubwürdige) Theorie über das UFO-Phänomen. Habe ein paar Fotos gefunden:
http://www.anomalies-unlimited.com/Sky_Rods.html
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Teddy » 17.10.2003 10:22

Es wird auch behauptet das es sich um mehrflüglige Insekten handelt. Eine verwandschaft mit den Critters halte ich für möglich, auch wenn ich nicht glaube das diese aus Energie bestehen :)
Teddy
 

Beitragvon Shielagh » 17.10.2003 13:20

Aha... Ich dachte, "Roswell Rods" sind mit den Critters gleichzusetzen. Von mehrflügligen Insekten hab ich da noch nie was gehört. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass es sich um sehr große Objekte hoch am Himmel handelt, die da auf den Fotos zu sehen sind.
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Teddy » 17.10.2003 19:09

R.R's sind zwar auf Photos zu sehen, allerdings nicht in weiter Verne sondern häufiger im abstand von ein Paar Metern, meistens sogar in Räumen.
Teddy
 

Beitragvon Shielagh » 17.10.2003 19:55

Wenn sich diese mysteriösen Insekten sogar in Räume verirren, wird man doch mal eins fangen können... Hast du irgendeinen Link, auf dem vielleicht so ein Foto zu sehen ist, das im Inneren eines Hauses aufgenommen wurde?
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Teddy » 18.10.2003 11:57

www.opendb.com/sol/bugs.htm
und beim einsamen-schuetzen gibts auch einen Artickel über die R.R.'s im Forum.
Teddy
 

Beitragvon Shielagh » 18.10.2003 13:51

Die Seite www.roswellrods.com befasst sich nur mit diesen Erscheinungen.
Auf manchen Fotos, die eines der Geschöpfe am Himmel zeigen, sind meiner Meinung nach nur Wolken zu sehen. Und was haben die RR´s eigentlich mit Roswell zu tun? Werden sie so oft mit Ufos verwechselt?
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Dromeus » 18.10.2003 19:05

Sascha hat geschrieben:Die Seite www.roswellrods.com befasst sich nur mit diesen Erscheinungen.
Auf manchen Fotos, die eines der Geschöpfe am Himmel zeigen, sind meiner Meinung nach nur Wolken zu sehen. Und was haben die RR´s eigentlich mit Roswell zu tun? Werden sie so oft mit Ufos verwechselt?


Nun ja Critters oder halt die RR's könnten UFOs sein. Als die erste dokumentierte UFO Sichtung gemacht wurde beschrieb der Beobachter (weiss den Namen ned; Jack Arnold?) sie zwar als Flugobjekte, bemerkte aber gleichzeitig das ihre Bewegung leicht an denen von lebenden Wesen erinnerte. Viele Critters Fans glauben daher, daß UFOs keine Raumfahrzeuge sind, dafür aber eine unbekannte Lebensform die da oben in der Atmosphäre rumgondelt. Sie sollen nur bei bestimmten Lichtverhältnissen und Bedingungen zu sehen sein.
Dromeus
 

Beitragvon Shielagh » 18.10.2003 21:16

Kenneth Arnold hieß der Mann. Hat 1947 über dem Mt. Rainier 9 Ufos in Formation gesehen und sagte, sie flögen, als würde man eine Untertasse übers Wasser springen lassen (daher der Name "Fliegende Untertassen").
Aber an die Critters glaube ich nicht so recht. Sie sind nur eine Theorie, für die es kaum Beweise oder Anhaltspunkte gibt.
Und auch diese Roswell Rods kommen mir sehr zwielichtig vor... Fast alle Fotos sehen wie Montagen aus.
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon cody » 22.10.2003 08:25

Hallo!

Also ich muß schon sagen ich finde die "Rosswel Rods"-Geschichte sehr interessant.
Vor allem die Fotos sind bemerkenswert.(leider kann ich kein englisch)

Ich (als alter UFO-Gläubiger) will jetzt auf keinen Fall das Forum für UFO-Sachen missbrauchen oder anhand von wilden Spekulationen den Sinn aus den Augen verlieren-dazu ist mir das "Thema"im ganzen zu wichtig.

In der Dreiteiligen RTL Doku "UFO 2000" berichtete ein russischer Kosmonaut über ein unglaubliches Erlebnis,das auch auf Film gebannt wurde.
Er sah einen durchsichtiges, helles, pulsierendes, fliegendes Aal-ähnliches Objekt-Ob es nahe oder schon in der Atmospähre der Erde war weiß ich nicht mehr und auch auf dem Video war es nicht zu erkennen.
Für mich verblüffend ist: dass,das Wesen was im Film zu sehen war, sehr stark den Objekten die man in Link von Sascha´s Beitrag findet ähneld.

mfg cody!
cody
 

Beitragvon Shielagh » 27.11.2003 20:03

Hier sind schöne 3D-Darstellungen zweier Rod-Versionen (linke Maustaste zum Drehen, rechte zum Zoomen):
http://www.digitalhawk.com/3d/ts/rod_dragonfly1.html
http://www.digitalhawk.com/3d/ts/rod4.html
Diese Bilder stammen von der Seite www.flyingrods.com .
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Sven » 28.11.2003 23:31

Hi

ich finde das erste Bild sieht gut aus. So könnte ich mir das auch vorstellen. Aber das zweite sieht eher nach einem Meeresbewohner aus.

mfG Sven "Animal" :roll:

PS: Bei Flyingrods muss ich immer an den Bassisten von den Ärzten denken: Rod Gonzales! :lach:
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Bild
Benutzeravatar
Sven
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 511
Registriert: 15.06.2003 11:15
Wohnort: Hamburg

Re: Rosswel Rods

Beitragvon BerndFfm » 20.07.2010 11:25

Hallo,

ich bin neu hier im Forum.

Ich darf diesen alten Thread mal wieder zum Leben erwecken. Ich habe mich früher mal mit Roswell Rods, auch Flying Rods genannt, beschäftigt.

Es sind Insekten, die mit einer Videokamera gefilmt wurden. Es gibt ja auch nur Videos von Rods, keine Fotos.

Aufgrund der Verschlusszeiten der Videokameras und der Flügelschlagfrequenz der Insekten hatte ich sogar mal eine Liste gemacht, welche Insekten in Frage kommen. Es waren aber recht viele.

Die hohen errechneten Geschwindigkeiten (300 km/h) liegen daran, dass von einer großen Entfernung zur Kamera ausgegangen wird. In Wirklichkeit sind die Insekten aber sehr nah vor der Kameralinse.

Grüße Bernd




#
#ic
BerndFfm
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2010 10:25

Re: Rosswel Rods

Beitragvon gambo » 11.08.2010 16:12

Ehrlich gesagt verwundert es mich, dass immer noch über diese Dinger spekuliert wird. Ich selber hab so was mal aus Spass produziert, um einen Freund zu verwirren: Man nehme eine Kamera und filme einen von diesen Mückenschwärmen, die man manchmal im Abendlicht sieht, und - viola - auf dem Film sind hunderte "Rods" zu sehen. Wenn ich den Film wo finde stell ich ihn rein. Aber es ist doch interessant, dass es Leute gibt, die selbst nach einer Erklärung doch lieber die "Aliens-und-Wesen-aus-Energie"_Theorie bevorzugen, hab ich schon mehrmals erlebt.
gambo
 

Re: Rosswel Rods

Beitragvon Hillbilly » 11.08.2010 17:36

Ja, manchen Leuten kann die Realität mit dem nackten A.... ins Gesicht springen, und sie wollen es trotzdem nicht wahr haben.

Hillbilly
Hillbilly
 

Re: Rosswel Rods

Beitragvon anthonijo » 12.08.2010 21:08

Hallo zusammen!

"Rods" sind nichts weiter als mit geringer Verschlusszeit fotografierte Fluginsekten. Fotografiert mal einen Schwarm Motten nachts vor einer Lampe mit geringer Verschlusszeit, und ihr habt einen ganzen Haufen "Rods" fotografiert... und dafür muss ich nichtmal bis nach Roswell fliegen... ;-) alles Blödsinn!

Auf diesem Youtube Video sieht man das ganz gut:

http://www.youtube.com/watch?v=qin6zL4B ... re=related

Gibt Massen solcher Beispiele im Netz...

Gruß,

anthonijo
anthonijo
 

Re: Rosswel Rods

Beitragvon Lahtzarus » 17.08.2010 05:01

Ich hatte es seit langem vermutet, dass es insekten sind und nicht weiter nach Erklärungen gesucht. Dnake für das Video. Kann man wieder nen Haken amchne ;-) Aber ich dénke, das es sich genauso wie diese Orbs nnicht wirklich aus den Köpfen der Menschen löschen läßt.
Lahtzarus
 


Zurück zu Kryptozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron