Blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbeinen

Kryptide, die nicht zur Hominologie oder Dracontologie gehören

Blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbeinen

Beitragvon macn » 27.07.2010 16:53

2004. Petite Camarque Südfrankreich, Rue du Lotissemnt du Parc - Lunel in der Mitte zwischen Montpellier und Nimes morges auf dem Fußboden der Küche nachdem ich das Licht eingeschaltet hatte:
Der Körper entsprach in etwa einer silbergrauen 15 cm langen Raupe überall mit etwa 5 mm langen stachelartigen Raupenhärchen, der Körper etwa 1-2cm Durchmesser. o.k das ist dort womöglich noch nichts ungewöhnliches. Der Hammer kommt jetzt aber: in der Mitte des Körpers hatte das Tier etwa wie eine Spinne oder wie ein Skorpion entweder 6 oder 8 Beine. (o.k. Biologen mögen über so eine unqualifizierte Beobachtungsbeschreibung lachen). Ich war mir absolut sicher was absolut unglaubliches zu sehen und habe eine Schale gesucht mit der ich das Tier fangen kann. Als ich die Schale über das Tier stülpen wollte schoß es davon und verschwand unter dem Küchenherd. Geschwindigkeit etwa 2-4 m/sec. Ich habe den Einheimischen meine Beobachtung geschildert - die konnten damit nichts anfangen.
macn
 

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon anthonijo » 28.07.2010 07:44

Hallo macn!

Schade, dass du statt der Schale für das Einfangmanöver keine Digitalkamera zur Hand hattest...
Hätte gerne mal ein Bild des beschriebenen Tieres gesehen. Hört sich ja interessant an!

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was das gewesen sein könnte??

Gruß,

anthonijo
anthonijo
 

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon BerndFfm » 02.08.2010 12:59

Vielleicht war es ein Insekt / Spinne / Skorpion, der die Raupe als Beute getragen hat.

Grüße Bernd
BerndFfm
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2010 10:25

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon Lahtzarus » 17.08.2010 05:35

Ähm ja 7,2 bis 14,4 km/h was soll dass denn für ne Raupe sein. Bin mehr als skeptisch was deine Beobachtng angeht. Zumal mit Beinen. Entweder es waren irgendwelche Fussel die sich verhakt haben oder du erzählst uns hier was. Versuch doch mal bei ggolge ein Foto zu finden
Lahtzarus
 

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon macn » 30.08.2010 01:45

Lahtzarus hat geschrieben:Ähm ja 7,2 bis 14,4 km/h was soll dass denn für ne Raupe sein. Bin mehr als skeptisch was deine Beobachtng angeht. Zumal mit Beinen. Entweder es waren irgendwelche Fussel die sich verhakt haben oder du erzählst uns hier was. Versuch doch mal bei ggolge ein Foto zu finden



Ich habe nicht gesagt, daß es eine Raupe war sondern das der Körper in etwa so aussah wie der einer übergroßen stacheligen Raupe auf Skorpion- oder Spinnenbeinen.
Skorpione sind dort im Süden Frankreichs durchaus anzutreffen aber in der Regel kleiner und nicht so schnell wie das von mir beobachtete Tier. Es hatte mich mit der Geschwindigkeit völlig überrascht.
Glaube kaum da ein Photo zu finden -zumal ich vorher noch nie von so einem Tier gehört habe. In den letzten Jahren wurden in der Gegend äussert erfolgreich Insekten bzw. Moskitos bekämpft (wobei es den Anschein hat das kolleteral alle übrigen Insekten gleich mit dezimiert wurden - sicher ist sicher). Könnte sein das das nochmals die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Sichtung mindert. Könnte versuchen das Tier aus dem Gedächtnis zu kizzieren - wenn das weiterhilft?
macn
 

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon Lahtzarus » 30.08.2010 06:17

Vielleicht wars auch ne Stabheuschrecke. Ja zeichne mal nene bild.
Lahtzarus
 

Re: blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon Predator X » 01.10.2010 00:42

Hallo, ich bin neu hier. Aber was du hier über dein Tierchen erzählst, hört sich für mich nach einem großen Spinnenläufer an. Ein Körper mit einem kaum abgesetzten Kopf und lange Beine (ok, ein paar mehr als 6-8 sind es normalerweise, aber er könnte ja welche verloren haben) Die Tiere sind verdammt fixe Räuber, die sehr schnell rennen können. Behaart sind sie nicht, aber das haben die Vorleute ja bereits zu erklären versucht.

Gruß
Predator X

P.S. Die Dinger sind mit Skolopendern verwandt. ISie müssten giftig sein, ich weiss aber nicht wie sehr.

Bild hier: http://666kb.com/i/b9g7162sdic9i6tij.jpg
Predator X
 

Re: Blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon Titana » 01.10.2010 20:04

Hy,

ich bin auch eher ein Seltenschreiber, aber solche Threads find ich immer sehr spannend ^^

Ich hab auchmal weiter gesucht und hätte uach entweder nur ne Gespensterschrecke (jeglicher Art, zB. http://de.wikipedia.org/wiki/Dorngespenstschrecke)
oder irgendeine Käferlarve. Die können ja auch sehr viele seltsame Formen haben (z.B. http://www.flickr.com/photos/mamboman/3690749979/)

Weiß allerdings nicht, ob es da Viecher gibt, die besonders schnell werden könnten - glaube eigentlich, die gehören eher zu den langsamen Insekten.

Aber vielleicht kommen wir dem näher ;-) - her mit deiner Zeichnung übrigens :->

LG, Tanja
Benutzeravatar
Titana
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.10.2008 15:05
Wohnort: Bremen

Re: Blitzschnelle Riesenraupe auf Spinnen- oder Skorpionbein

Beitragvon Annie » 01.10.2010 21:00

Hi! :)

Ja.. ich hab ein bischen herumgesucht....

Wie wäre es denn mit der Raupe des Buchen- Zahnspinners

ich finde die sieht doch fast so aus wie beschrieben ;-)
Liebe Grüße von
Annie
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~ ><> ~~~~~~~~~~~~~
~~~ <>< ~~~~~~~~~~~~~~~~

"Nur wer hinsieht kann entdecken"
Benutzeravatar
Annie
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 876
Registriert: 31.05.2007 22:47
Wohnort: im schönen Siegtal


Zurück zu Kryptozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron