Das Universum und der ganze Rest

Alle Naturphänomene, die nichts mit Tieren zu tun haben

Das Universum und der ganze Rest

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 17:37

nessie2003 hat geschrieben:Ganz ehrlich.

Was sollten solche Lebensformen mit einigen Körperteilen von Tieren?
Zu Versuchszwecken? Zur Studie? Wohl kaum.

Wenn man etwas testen möchte oder studieren möchte, ohne Aufmerksamkeit zu erregen, nimmt man sich doch dann eigentlich lieber einen kompletten Körper mit. Warum sollte man solche Kadaver mit merkwürdigen Verletzungen und fehlenden Körperteilen zurücklassen? Das dürfte doch mit Sicherheit Aufmerksamkeit erregen.


es ging mir nicht um den zusammenhang aliens<-->kühe. sondern darum das Viper deren mögliche existenz grundsätzlich ignoriert ohne es begründen zu können/wollen.
Zuletzt geändert von freigeist am 09.08.2008 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 17:42

Siehe oben, freigeist. Wir sind sicherlich - ich würde gar sagen mit absoluter Wahrscheinlichkeit - nicht alleine im Universum, aber wir werden NICHT besucht. Niemals. Es gibt keine Treibstoffe, die so lange Reisen ermöglichen
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 17:45

Wo ist ein Seufzsmilie, wenn man ihn braucht?

:roll: :roll: :roll:

@freigeist
Ich kann.
1. In unserem Sonnensystem gibt es eine habitable Zone. Darauf liegt die Erde. Alles andere ist nicht bewohnbar, da kein flüssiges Wasser.

ich rede nicht vom sonnensystem ich meine die milchstraße

2. Nächster Stern ist ca 4 Lichtjahre weit weg. KEIN Leben kann mit Lichtgeschwindigkeit fliegen und wenn man von Geschwindigkeiten ausgeht, die für das Leben annehmbar wären, bräuchte man zig Tausend Jahre bis hierher. Und ich gehe vom Nachbarstern aus.

ich möchte meinen schon etwas von wurmlöchern gehört zu haben. bezüglich der lichtgeschwindigkeit als max. geschwindigkeitsbegrenzung ist doch auch noch nicht das letzte wort gesprochen, afaik.

3. Wenn man so lange geflogen ist, landet man sicherlich nicht auf Feld und Wiesen und verstümmelt Rinder. Man landet im Olympiastadion zB.

durchaus. aber ich maße mir nicht an die denkschemata einer mir(und dir) intellektuell im dimensionen bevorteilten lebensform, berechnen/beurteilen zu können.
Zuletzt geändert von freigeist am 10.08.2008 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Hillbilly » 09.08.2008 17:46

Wetten, dass freigeist jetzt mit irgendwelchen WARP-Theorien, Wurmlöchern oder Hyperraumflug ankommt?

Leuts, da kippen in einer weitläufigen Landschaft irgednwelche Kühe um, opportunistische Aasfresser bedienen sich, und irgendwelche Phantasten sehen Lichter, weil ihnen der selbstgebrannte Moonshine nicht bekommen ist. Was soll das Gewese, und was hat das Thema hier verloren?

Hillbilly
Hillbilly
 

Beitragvon nessie2003 » 09.08.2008 17:49

Ja. Jetzt ufert der Beitrag wirklich aus.

2 Rinder sind tot und wir sind bereits bei Wurmlöchern angelangt.

Himmelhilf.
nessie2003
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 17:49

Hillbilly hat geschrieben:Wetten, dass freigeist jetzt mit irgendwelchen WARP-Theorien, Wurmlöchern oder Hyperraumflug ankommt?


wow, du bist wohl ein prophet was?
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 17:50

das ist schlicht und ergreifend falsch/ noch unbekannt aber sehr warscheinlich


Das ist Tatsache. Die Temperaturen auf den jeweiligen Planeten sind bekannt, Siede- sowie Gefrierpunkt des Wassers auch.

ich möchte meinen schon etwas von wurmlöchern gehört zu haben. bezüglich der lichtgeschwindigkeit als max. geschwindigkeitsbegrenzung ist doch auch noch nicht das letzte wort gesprochen, afaik


1 Gibt es nur in der Sci-Fi Literatur.
2. Doch. Lichtgeschwidigkeit ist ein ewiger Limit und erst dadurch lässt sich vieles im Universum berechnen. Beschäftige dich mal mit Astrophysik
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 18:11

Das ist Tatsache. Die Temperaturen auf den jeweiligen Planeten sind bekannt, Siede- sowie Gefrierpunkt des Wassers auch.

nä, siehe link:30 mrd erdähnliche planeten

2. Doch. Lichtgeschwidigkeit ist ein ewiger Limit und erst dadurch lässt sich vieles im Universum berechnen.

durchaus richtig aber das geht auch ohne die vorraussetzung der lichtgeschw. als maximum. und die relativitätstheorie ist aber auch nur eine theorie und kein dogma. :roll:.


1 Gibt es nur in der Sci-Fi Literatur.

nein
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 18:19

1. Es ging um unser Sonnensystem, als ich sagte die Temperaturen seien bekannt. Ich sagte ja bereits, dass ich davon ausgehe, dass wir nicht alleine sind. Es geht mir nur um "Besuche"
2. Die Relativitätstheorie ist ein nachgewiesenes Konstrukt und somit mehr als alle anderen Theorien zusammen. Ja, Einstein brachte auch die Sache mit den Wurmlöchern ins Gespräch, allerdings sind das absolut theoretische Konstrukte. Sowas wie "man könnte auf der Mondoberfläche 1000000 Elefanten aufstellen". Wieso sie nicht möglich sind? Erstens - um sie zu benutzen braucht man mehr Energie, als eine Zivilisation haben kann. Um es zu erhalten braucht man exotische Materie, diese lässt sich nur unter enormem Energieaufwand herstellen. Und mit enorm meine ich sonnenvergleichbar. Stephen Hawking hat mal darüber geschrieben
Viper
 

Beitragvon jersy » 09.08.2008 18:53

Ok, jetzt kommen wir weit vom Thema ab aber auch gut, es geht ja zivilisiert ab.

1.
ich habe hier niemande Aliengläubgkeit oder Skeptizismus unterstellt, auch Dir nicht Viper.
Meine Aussage bezieht sich auf die Sichtung von Lichtern im zusammenhang vom auffinden von toten Kühen, Punkt!
Ich habe eine tote Kuh gefunden, keine Lichter gesehen und das ist wohl auch normal so, es sei denn man sieht Lichter aufgrund des bestialischen Geruchs einer verwesenden Kuh.

2.
Es muss da drausen im All Leben geben, soweit sind sich Wissenschaftler und Ufo-Fans einig. WIE dieses Leben geartet ist ist allerdings mehr als strittig.

3.
Mit der Aussage "Leben in unserem Sonnensys. ist NUR auf der Erde möglich würde ich nicht so ohne weiteres unbesorgt umgehen. Man erwartet bzw vermutet und hofft auf primitives Leben zb auf Europa, einem Jupitermond.

4 und um auf die toten Kühe zurückzukommen:
Man hat Versuche angestellt mit Kadavern, sie beobachtet und gefilmt um zu sehen, wie die "Verstümmelungen" entstehen. Es konnten unter anderem Bakterien als Verursacher ausgemacht werden.

ich habe die Quelle dazu leider nicht zur Hand, es war eine Tv-Doku. Ich versuche sie nachher im net zu finden und werde die Quelle dann posten.

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 09.08.2008 19:01

Naja, gut, bezüglich 3 könnte ich mich anders ausdrücken: kein kompliziertes Leben ist möglich. Entwicklung braucht Energie und die gibt es kaum im Bereich von Saturn und Jupiter. Zu weit weg von der Sonne.

Und zu 2:
Sollte es Planeten mit ähnlichen Lebensumständen wie auf der Erde geben (auch ohne Mond und Polkappen), geht man von der selben Entwicklung wie auf der Erde aus. Menschen und Dinosaurier sind quasi der "Normalfall"
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 19:10

1. Es ging um unser Sonnensystem, als ich sagte die Temperaturen seien bekannt. Ich sagte ja bereits, dass ich davon ausgehe, dass wir nicht alleine sind. Es geht mir nur um "Besuche"

nein du wolltest damit deine von mir unterstellte annahme von der nonexistenz der aliens begründen. guck noch mal nach.und ich sprach von der milchstraße

2. Die Relativitätstheorie ist ein nachgewiesenes Konstrukt und somit mehr als alle anderen Theorien zusammen. Ja, Einstein brachte auch die Sache mit den Wurmlöchern ins Gespräch, allerdings sind das absolut theoretische Konstrukte.

du kannst erzählen was du willst aber berufen wir uns mal lieber auf die fakten und demnach ist die relativitätstheorie noch nicht bewiesen, wie der name schon sagt, ich habs auch grade gegoogelt(man versucht immernoch krampfhaft den nachweis). aber es geht mir ja nicht um die rt im ganzen sondern nur um dem aus ihr resultierendem max. level für geschwindigkeit (ich hab das damals auch so gelernt :wink: ). aber auch mit lichgeschwind. dürften abstände von "erde" zu "erde" zu überbrücken sein. was die erdähnlichen anbelangt rede ich übrigens von er milchstraße und nicht bloß von unserem sonnensystem

um sie zu benutzen braucht man mehr Energie, als eine Zivilisation haben kann.

gut im verhältniss zu medievalen zivisilationen ist unser energiepotential auch astronomisch. und manch einer damals, hätte derartiges auch über eine hypothetische "wasserkraftwerktheorie" äußen können

Um es zu erhalten braucht man exotische Materie, diese lässt sich nur unter enormem Energieaufwand herstellen. Und mit enorm meine ich sonnenvergleichbar.

ist auch nur eine frage der zeit und dem damit exponentiell vorranschreitenden technischen entwickliungsstand. siehe oben


Stephen Hawking hat mal darüber geschrieben

der schreibt so manches : aliens sind dumm und das hätte ich dir sogar ohne einen denkenden super-rollstuhl sagen können.

gut zurück zum eig. thema:

natürlich gibt es keine beweise für besuche, aber beim durchforsten des www kommen einem so manche hinweise und indizien unter, sodass ich besagten polarisierenden gedankengang ernsthaft zu erwägen wage(ich meine besuche). die kornkreise( die "echten" nat.) und (welt)religionen sind in dieser hinsicht vielversprechend. wir werden das dann 2012 ja sowieso sehen :wink: . wobei ich diesmal wirklich inständig hoffe unrecht zu behalten :roll: .


@tobias: um mich mal selbst zu zitieren:
freigeist hat geschrieben:und noch etwas, diese cattle mutilations ereignen sich ja mit nichten nur in mcdonalds "boulettenlager" derartige fälle werden seit 1967 auf dem gesamten doppelkontinent verzeichnet --> das heiß: in argentienien mag man die extensive landwirtschaft vielleicht exzessiv ausüben können/wollen/müssen und infolge dessen den gesundheitsstand der rinder nicht einzeln abzurufen vermögen. im ruralem texas oder michigan etc. jedoch herrschen schon beschaulichere umstände und da schmerzt der eventuelle verlust eines hochleistungszuchtbullen/ einer hochleistungsmilkuh schon sehr. hinsichtlich des wohlbefindens seiner Kapitalanlage/altersvorsorge ist man also daran mehr als nur interressiert status quo minus unmttelbar wahrnehmen zu können. von daher ist es in der tat umso befremdlicher seinen gestern noch quicklebendigen paarhufer am nächsten morgen in der horizontalen, und um ein paar extremitäten und weichteile erleichtert, irgendwo in der pampa rumliegen sehen zu müssen. also offenbahrt sich hier eine weitere schwachstelle der kleintier- theorie.



freundlicher gruß


freigeist
Zuletzt geändert von freigeist am 10.08.2008 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 19:18

aber auch mit lichgeschwind. dürften abstände von "erde" zu "erde" zu überbrücken sein.


Wenn Leben mit Lichtgeschwindigkeit fliegen könnte, hach wär das schön. Harte Gammastrahlung, sag ich nur.

gut im verhältniss zu medievalen zivisilationen ist unser energiepotential auch astronomisch. und manch einer damals, hätte derartiges auch über eine hypothetische "wasserkraftwerktheorie" äußen können + ist auch nur eine frage der zeit und dem damit exponentiell vorranschreitenden technischen entwickliungsstand.


Dir sind die Folgen einer Energiequelle von (mind.) einer Sonnenmasse bewusst, oder? Gravitation und so? Schonmal darüber nachgedacht?
Um die Gravitation einzudämmen, bräuchtest du solche Magnetfelder, die ca dasselbe auslösen würden. Kernfusion ist demnächst möglich, aber die wird nicht annähernd etwas Sonnenvergleichbares liefern. Nur einen winzigen Bruchteil davon
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 19:42

Wenn Leben mit Lichtgeschwindigkeit fliegen könnte, hach wär das schön. Harte Gammastrahlung, sag ich nur.

in der tat stellt diese ein problem dar. aber ich denke eine ziv. die mit annähernder lichtgeschw. reist wird auch in der lage sein entsprechende schutzmechanissmen hervorzubringen. außerdem ist uns rein gar nichts über die physiologie etwaiger extraterrestrischer lebensformen bekannt.



gut im verhältniss zu medievalen zivisilationen ist unser energiepotential auch astronomisch. und manch einer damals, hätte derartiges auch über eine hypothetische "wasserkraftwerktheorie" äußen können + ist auch nur eine frage der zeit und dem damit exponentiell vorranschreitenden technischen entwickliungsstand.


Dir sind die Folgen einer Energiequelle von (mind.) einer Sonnenmasse bewusst, oder?

nein, vorstellen kann ichs mir nicht wirklich. energie erzeugt doch keine gravitation, oder irre ich? wie gesagt das ist alles eine frage der techn. entwicklung und kernfusion wird auch platz und gravitationssparend umsetzbar sein werden, darauf kannst du gift nehmen. :wink:

Gravitation und so? Schonmal darüber nachgedacht?
Um die Gravitation einzudämmen, bräuchtest du solche Magnetfelder, die ca dasselbe auslösen würden. Kernfusion ist demnächst möglich, aber die wird nicht annähernd etwas Sonnenvergleichbares liefern. Nur einen winzigen Bruchteil davon.


wesst du was unter einer mit der zeit "exponentiell fortschreitenden technik" zu verstehen ist? die grenze nach oben ist offen. wer in der lage ist perverseste energiemengen zu erzeugen wird sein geschäft sicherlich nicht auf dem plumpsklo verrichten :wink: . was ich damit sagen will ist, das techn. errungenschaften nicht nur auf einem bereich beschränkt bleiben. oder hast du schonmal ameisenfressende, mit ihren selbst konstruierten vehikeln raumfahrende, bonobos gesehen? ich noch nicht :roll:


freundlicher gruß


freigeist
Zuletzt geändert von freigeist am 09.08.2008 20:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 19:47

Ich könnte jetzt stundenlang über astrophysische Probleme der Interstellarreisen disskutieren, aber das ziemt sich nicht in einem Kryptozoologie-forum (und vor allem nicht bei so einem Thread :shock: )
Ich gebe dir nur einen Satz mit, freigeist:
Naturgesetze setzen unserer Fantasie und unseren technischen Möglichkeiten Grenzen.
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 19:57

Viper hat geschrieben:Naturgesetze setzen unserer Fantasie und unseren technischen Möglichkeiten Grenzen.


nur verändern effizienzerhöhungen ja nichts am von dir selbst für möglich erachtetem, sich im rahmen der naturgesetze bewegendem prinzip der kernfusion. also nix da
Zuletzt geändert von freigeist am 09.08.2008 20:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 20:00

Na schön, ich gebe dir auch einen LINK

Und nu, aus!
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 20:34

Viper hat geschrieben:Na schön, ich gebe dir auch einen LINK

Und nu, aus!


netter link ich sag nur klingonen :gaga: , nur habe ich im vorigem beitrag nicht von der c gesprochen. und wieder fusst alles auf der relativitätstheorie und wir haben uns im kreis gedreht. man man man. aber seis drum.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 09.08.2008 20:39

Dort sagt ers ja - in dem Fall Lichtgeschwindigkeit ist es ein Gesetz, keine Theorie. Das ist schliesslich nachgewiesen worden, genauso wie die steigende Masse.
Von dem Mann gibt es auch was zum Thema Wurmlöcher und Ausseriridische. Wenn du Interesse hast, PM' mich an
Viper
 

Beitragvon freigeist » 09.08.2008 21:00

kein bedarf, hab die anderen videos schon gefunden, das wird heute ne echte space night.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Cronos » 09.08.2008 21:05

Darf ich euch mal einen Vorschlag machen? Da ihr inzwischen wirklich sehr massiv vom eigentlichen Thema abgedriftet seid, könntet ihr ja entweder einen neuen Thread aufmachen, oder das per PM diskutieren, denn hier wird es langsam ziemlich unübersichtlich.
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon swf MPc » 09.08.2008 22:16

Interessant ist es aber immernoch ;)
swf MPc
Schüler
Schüler
 
Beiträge: 109
Registriert: 28.02.2008 12:04
Wohnort: Halle an der Saale

Beitragvon nessie2003 » 09.08.2008 23:54

Ich denke mal, die beiden unterhalten sich per PM weiter. Für ein Krypto-Forum ging es irgendwie zu weit.

Macht den Thread zu.
nessie2003
 

Beitragvon Viper » 10.08.2008 02:35

Nicht nötig. Das Gespräch im Offtopic sehe ich als beendet an.
Viper
 

Beitragvon razorback » 10.08.2008 05:28

freigeist hat geschrieben:Stephen Hawking hat mal darüber geschrieben

der schreibt so manches : aliens sind dumm und das hätte ich dir sogar ohne einen denkenden super-rollstuhl sagen können.

freigeist


Nur zu Hawking: Es ist schon ein Unterschied zwischen dem, was der Mann tatsächlich gesagt hat und dem, was irgendwelche Käseschreiber draus machen. So was wie "Aliens sind dumm!" hat er nicht gesagt, sondern lediglich etwas zugespitzt formuliert, daß bei den Aliens - wie auch bei den irdischen Lebensformen - die nach menschlichem Ermessen wirklich intelligenten Spezies wahrscheinlich etwas dünn gesät sind. Eine kleine Spitze gegen die verbreitete Vorstellung von extraterrestrischen Superhirnen.
razorback
 

Nächste

Zurück zu Faszinierende Natur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron