[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Kryptozoologie-Online • Thema anzeigen - Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Fragen und Neuigkeiten, die nicht in ein anderes Forum passen

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 25.03.2013 09:10

@Allosaurus: Du sprichst da ein Thema an, über das sich Artenschützer seit längerem streiten. Als ein Beispiel wäre die Situation des Wanderfalkens im Osten der USA zu nennen. Anstelle der dort ausgerottetenen Population von Falco peregrinus anatum wurden im ursprünglichen Verbreitungsgebiet Unterartenhybride ausgesetzt. Manche Puristen sehen darin einen unwiderbringlichen Verlust von Falco peregrinus anatum; Befürworter weisen auf die stabile und kontinuierliche Populationszunahme und passende Ausfüllung der ökologischen Nische durch die Hybride hin. Ein ähnliches Bsp. ist der Florida-Panther.

Wie ich schon an anderer Stelle schrieb: wenn die "reinblütige" Population nicht lebensfähig ist und es v.a. um die Ausfüllung einer ökologischen Nische geht, kann eine vitale Hybridpopulation (oder eine Einkreuzung dieser in die noch bestehende lokale Population) von Nutzen sein. Allerdings sollte man bedenken, dass mit steigender Tierzahl der Monitoringaufwand sehr groß wird und damit schlussendlich der Überblick verloren gehen kann, was schlußendlich zum Verlust der ursprünglichen Population führt.
Zuletzt geändert von Kouprey am 29.04.2013 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 26.04.2013 20:49

Ich habe nun nachträglich noch eines der wichtigsten europäischen Wildnisgebiete hinein-editiert, das ich wohl vergessen habe, weil es ja auch so gut wie gar nicht kommuniziert wird: die Sperrzone um Tschernobyl.

Dort kommen sämtliche nicht ausgerotteten einheimischen größeren Säugetiere vor, einige dank Ansiedelung (Wisent, Przewalski-Pferd), andere durch Wiedereinwanderung. Das Spektrum reicht von Elch und Wisent bis hin zum gewöhnlichen Reh, und auch die drei Großraubtiere Luchs, Wolf und Braunbär kommen im Gebiet vor - auch Seeadler gedeihen in diesem Wildnisgebiet. Es ist weitestgehend frei von menschlicher Beeinflussung, umfasst diverse Habitatstypen und das auf einer Fläche von Luxemburg. Und die Verstrahlung schützt das Gebiet für die nächsten Jahrtausende vor Nutzung, Zerschneidung und Verbauung (leider nicht vor Wilderei), während der Effekt auf die Gesundheit der dortigen Fauna und Flora anscheinend wesentlich geringer ist, als einst prognostiziert. Auch als praktischer Test der Megaherbivorentheorie ist das Gebiet ob seines fast vollständigen Pflanzenfresserbestands sicherlich von Bedeutung, da ist die große Weide Oostvaardersplassen mit seinen 2 Spezies nichts dagegen.

Es handelt sich hierbei vielleicht um eines der wertvollsten Wildnisgebiete Europas überhaupt, denn so eine vollständige Megafauna gab es auf diesem Kontinent seit dem Niedergang der "Großen Wildnis" in Ostpreußen gegen Ende des 17. Jhdts nicht mehr. Wenn dann noch in der Zukunft gut gelungene Auerochsen-Ersatzzuchten dort freigelassen würden, kann man sich nicht viel mehr wünschen. Dass diese Wildnisperle so wenig Aufmerksamkheit genießt, finde ich sehr schade (kann allerdings auch von Vorteil für die Wildnis sein).

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 11:15

hallo,
Eine sinvolle ergänzung wäre ein reservat das boreale und gemäßigte ökosysteme vereint.
als gebiete würden infrage kommen: kaledonischer nadelwald, harz, gotland, die gegend um den Limes norrlandicus.
das würde eine biodiversität dermöglichen die die der obig genannten reseravate bei weitem in den schatten stellt.
die arten wären u.a.(liste erhebt keinen anspruch auf vollständigkeit):
Vögel:uhu,raufußkautz, habichtskautz, bartkautz, schneeeule, Singschwan, raufußbussard, gerfalke, steinadler, seeadler, fischadler
Säuger: Wildschwein, wolf, Braunbär, Rothirsch, Waldren, reh, Elch, wisent, steinbock, gams, luchs, iberischer luchs, vielfraß, evtl. eingewanderte goldschakale, wildpferd, Gaur/banteng/kouprey/yak(2. wahl wären rückzüchtungen von allosaurus auerochsen projekt), dachs, , burunduck, eichhörnchen. an den meeresufern würde ich walrösser, kegelrobben, ringelrobben, seehunde und killerwale(nicht Pc weiß ich) ansiedeln. die einzigen wackekandidaten wären murmeltiere, da mir hier keine fossilfunde aus nordeuropa bekannt sind, um mich klar für eine art aussprechen zu können. der vergleich mit dem nordamerikanischem kontinent zeigt aber das murmeltiere durchaus ihren platz in einem solchem reservat haben könnten. der andere wackelkandidat ist der mufflon, da hier unbekannt ist ob es sich um ein wildschaf handelt und woher es eig. stammt außerdem sind mir aus nordeuropa kein fossilfunde von wildschafen bekannt der vergleich mit NA zeigt aber wieder das ein wildschaf durchaus seine berechtigung in einen nordeuropäischem reservat haben könnte.
Rolle des Menschen: außerdem kann man eine art paleolithische/neolithische siedlung erstellen in dem experimentelle archeologie derurchgeführt wird, die jagd mit speeren, fallen und bögen ist hierbei erlaubt.
Finanzierung: bezahlte führungen oder man könnte touristen in das ökoystem mit einbinden indem man sie gegen ein gewinnbringendes endgleld in die experimentellen siedlungsgemeinschaften eingleidert(unter beaufsichtigung der fest angestellten experimenal. archeologen und rangern) und ihnen die möglichkeit bietet ein einzigartiges naturerlebnis zu genießen. es ist durchaus vorstellbar mehrere siedlungen zu etablieren und diese miteinander handel treiben zu lassen. außerdem könnte man für liebhaber die jagd mit speeren und bögen und mitelalterlichen jagdpraktiken zulassen und natürlich hat das dann auch seinen preis. ich könnte mir vorstellen dass man hiermit besonders mit asiaten und russen recht stattliche gewinne einfahren kann.
Zuletzt geändert von freigeist am 12.08.2013 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 11:47

"Gaur/banteng/kouprey" Aha, tropische (und im Falle des Koupreys wahrscheinlich bereits ausgerottete) Wildrinder = 1. Wahl... Siehe Seekuh-Massenzucht
:rolleyes:
"Walrösser/Killerwale"-Ja nee, is' klar...
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 12:07

ich würde die hochlagen nepals und nordindiens nicht als tropen bezeichnen :wink: . und bzgl. der seekuhzucht wurden deine "gegenargumente" bereits hinreichend wiederlegt. daher ein eher ungeeigneter vergleich :wink:
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 12:18


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 12:32

wie gesagt die hochlagen nepals und indiens erfordern durchaus eine gewisse winterhärte.
außerdem halte ich es für realistisch das sich nach x generationen anpassung auch gaurs in nordeuropa etablieren konnen.das haben inzwischen etliche beispiele von zoo tieren gezeigt. letzten endes machen wir nichts anderes mit den rückzüchtungen wir setzen sie ganzjährich der natur aus und lassen der evolution den freien lauf, mit vielversprechenden ergebinissen(siehe ostvorplaaasesen)
Es gibt ur skelettfunde aus skandinavien . ich rede heir nicht von der taiga oder gar tundra ich rede von der übergangszone zwischen gemäßigtem und borealem wald die findet sich auch in nord deutschland ab 750m(harz) oder eben in z.b. mittelschweden, kaledonien das schließt also urochsen keineswegs aus.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 12:38

Gerade die diese Wildrinder pflegende Zoos hierzulande halten Gaure & Bantengs NICHT im Winter extensiv, sondern bieten ihnen die Möglichkeit temperierter Rückzugsräume. Und warum? Weil sich aus Haltungserfahrung herausgestellt hat, dass deren "Winterhärte" doch nicht ausreicht. "nach x generationen anpassung auch gaurs in nordeuropa etablieren konnen" Viel Spaß dabei, den Tierschützern und der Bevölkerung zu verklickern, dass du haufenweise bedrohte Wildrinder zwecks "Selektion" sterben lässt...
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 13:04


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 13:09

ich gehe mal stark davon aus das es sich hier nicht um populationen aus den hochlagen nepals oder buthans gehandelt hat . außerdem hat die praxis gezeigt dass in norddeutschland und sweden sogar die weidhaltung von wasserbüffeln, tropische (Wild)rinder, möglich ist. wobei ich nicht weiß ob ganzjährig bzw mit zufütterung extensiv.
bzgl bedrohte wildrinder sterben lassen, mit entsprechendem monitoring muss man das soweit gar nicht kommen lassen. außerdem sind sie bei uns, durch wilderei, sicher nicht so bedroht wie in ihrer heimat. das klingt bei dir so als würde man den gaur bestand durch solche maßnahmen arg gefährden.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 13:28


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 13:32

Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 13:35

Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 13:46


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 14:15

Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 14:25


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 14:30

woher hast du das mit den 4000jahren beim balkanbüffel?
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Allosaurus » 12.08.2013 14:39

Da habe ich mich verschrieben, ich meinte 6000 Jahre, denn anscheinend wurde der Wasserbüffel vor 6000 Jahren domestiziert (das kommt daher, dass einige Leute immer noch gerne und umständlicherweise die Zahlen in "vor Christus" angeben), aber ich habe mich nicht auf Wasserbüffel am Balkan speziell bezogen. Wann Hausbüffel in Europa genau ankamen, weiß ich nicht, da müsste ich recherchieren.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 15:39

Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 16:17

Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 16:30

Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 16:48

Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 18:24

Gegenfrage: schon mal auf einem modernen Rinderbetrieb gewesen?

Zitat: "letzten endes sind seeküh nichts anderes als unterwasserkühe" Blödsinn. Seekuhfreilandhaltung in der Brd.? Blödsinn hoch 2.

Bzgl. Resümee: sorry, das war nur unzusammenhängendes Gefasel deinerseits.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon freigeist » 12.08.2013 18:59

ok ich merke wenn mans drauf an kommen lässt ist die luft schnell raus , ich hoffe sprüche a la absurdität bzgl. der seekühe zur fleischgewinnung haben jetzt ein ende.
a propos blödsin ich habe mich auf einen zeitungsartikel bezogen den ich vor jahren gelesen habe. als ich ihn eben wieder rauskramte habe ich gesehen das es ein aprilscherz war. http://www.myheimat.de/peine/seekuehe-i ... 85624.html
die idee ist trotzdem kein blödsinn. das prinzip ist das selbe ob küh seekuh oder schaf oder gans
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: Europäisch/Eurasische Großwildreservate

Beitragvon Kouprey » 12.08.2013 19:38

Bzgl. "Luft schnell raus". Netter Provokationsversuch; bringt nur leider nix. :P Denn du disqualifizierst dich damit nur selbst. Auch mit dem "Aprilscherz"... In deinem Sinne hoffe ich, dass du das mit Absicht machst. :lach:
Zuletzt geändert von Kouprey am 12.08.2013 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Zoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron