TierTrivia

Fragen und Neuigkeiten, die nicht in ein anderes Forum passen

TierTrivia

Beitragvon Kouprey » 03.01.2005 12:04

Wie wärs mit einem spielerischen Informationsaustausch?

Hier die Regeln:
1. Einer stellt ein Frage zu Tieren(alles erlaubt)
2. Derjenige, der die Antwort weiß(kein Raten!), schreibst hin und darf selbst ein Frage posten.
3. Mögl. präzise Fragestellung
4. Fair sein; keine Fragen, die nur ein winzigster Personenkreis(z.B. wie hieß der Hund meiner Urgroßmutter?:)wissen kann.
5. Spaß haben und das Ganze nicht in Streitereien ausufern lassen.

Die erste Frage:

Welches Säugetier wechselt kurzfristig sein sek. Geschlecht?
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon ichthys » 03.01.2005 12:08

Mensch, bei ner Geschlechtsumwandlung. :ja:

MFG Sebastian
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Kouprey » 03.01.2005 12:26

Gemeint war die weibliche Fossa...beim Menschen ist das meist alles andere als kurzfristig. :lach:

Warum wird die Sturzbachente(Merganetta armata) spaßeshalber auch als "politische Ente" bezeichnet?
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon Smilodon fatalis » 03.01.2005 14:54

Bitte wer soll das wissen? *lol*

Ich rate halt einfach mal - weil sich irgendwelche Politiker drum gestritten haben, ob diese Spezies dem Jagdrecht unterliegt oder nicht.

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon ichthys » 03.01.2005 15:27

Richi, Richi.... :nein:
2. Derjenige, der die Antwort weiß(kein Raten!), schreibst hin und darf selbst ein Frage posten.

:happy:

mfg sebastian
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Kouprey » 03.01.2005 16:08

Es gibt von der Ente verschieden Farbvarianten; die Verteilung dieser Varianten scheint sich genau mit den politischen Grenzen der Länder an der Westküste Südamerikas zu decken, dh. die Unterart mit hellen Bauch gibts nur in Chile, die mit dunklen Rücken in Peru usw. :ja:

Mal was einfaches :lach: : was ist die größte Süßwasserschildkrötenart der USA und wie fängt sie ihre Beute?
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon ichthys » 03.01.2005 16:12

Das is die Geierschildkröte, Macroclemys temminckii und fängt ihre Beute, indem sie ihr am Grund des Gewässers auflauert!

Ihr habt da an der Uni soviel ich weiß auch zwei da, oder?

MFG Sebastian
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Kouprey » 03.01.2005 16:14

Ja, Eugen und Eugenia sowie 2 oder 3 Jungtiere. Eugen hat zzt. eine Schwanzverletzung u. ist deshalb allein untergebracht-aber genauso stinkig wie immer;)
Das nicht gerade bildschöne Vieh hat eine wurmartige Zunge, mit der es Fische anlockt.

Nun stell Deine Frage, ichthys. :happy:
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon ichthys » 03.01.2005 17:23

Die ham kleine, ui, schön!

Also gut, dann ne Frage:
Warum ist es so gut wie unmöglich, den Raubwels Merodontotus tigrinus über länger Zeit unter Aquarienbedingungen zu halten?

MFG Sebastian
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Smilodon fatalis » 03.01.2005 17:29

Weil Merodontotus tigrinus spekulativerweise mit Beginn der Laichreife auf Wanderung geht - dabei werden die Tiere höchst unruhig, beginnen wild durchs Becken zu schießen und stoßen sich an den Scheiben und der Einrichtung qualvoll tot.

Meine Frage:

Wieviele Schneidezähne besitzen Giraffen im Oberkiefer?

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon Cronos » 03.01.2005 20:56

@Smilodon: Gar keine oder?
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Kouprey » 04.01.2005 00:03

Bitte nicht raten!

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: wie Kühe haben sie keine Incisivi im Oberkiefer.
http://www.honoluluzoo.org/images/giraf_skull2.jpg

Was ist ein "Protestschwein"?
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon Quagga » 04.01.2005 00:40

Das sind die rotweißen Sattelschweine des nördlichen Schleswig Holsteins, gezüchtet von der dänischen Minderheit wegen den dänischen Nationalfarben Rot und Weiß !

Und Giraffen haben gar keine Schneidezähne im Oberkiefer, da Wiederkäuer !

So:

Welches ist die einzige giftige Echsenart ?

Gruß, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Beitragvon Realist » 04.01.2005 03:32

Da werden wohl die giftigen Krustenechsen Heloderma horridum und H. suspectum aus Nordamerika gemeint sein. das wären also schon mal zwei Arten ;-)

Neue Frage:
Welche lebendgebärende Schneckenart hat sich (vermutlich) von Neuseeland aus durch den zunehmenden Schiffsverkehr inzwischen weltweit verbreitet (sogar bis in meine Aquarien)?
Realist
 

Beitragvon Kouprey » 04.01.2005 10:15

Potamopyrgus antipodarum

Welches Wirbeltier schrumpft beim Übergang vom Juvenil-zum Adultstadium?
Zuletzt geändert von Kouprey am 04.01.2005 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon Smilodon fatalis » 04.01.2005 11:04

Da gibts meines Wissens mehrere

z.B. viele Schmetterlingsarten, wo die Raupe oft doppelt so schwer wie der darauswerdende Schmetterling ist *ggg*.

Ich sehe das jetzt aber nicht richtig an sondern warte lieber auf die Lösung ;).

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon ichthys » 04.01.2005 11:57

Hy Richi,
seit wann sind Schmetterlinge denn Wirbeltiere? +g+
mfg sebastian
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Smilodon fatalis » 04.01.2005 11:58

Oooops, vielleicht sollte ich die Postings doch lesen und nicht nur überfliegen *lol* - ok, ich ziehe die Antwort zurück und sage stattdessen: Autobus *rofl*.

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon Kouprey » 04.01.2005 12:45

Es handelt sich um Pseudis paradoxa, den "Paradoxen Frosch"; die Kaulquappen sind gut dreimal so groß wie das erwachsene Tier.

Welcher Parasit(bzw. dessen Behandlung) dient wahrscheinlich als Vorbild für den Äskulapstab?

http://www.helpi-shop.de/images/medium/rd-aks.jpg
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon Smilodon fatalis » 04.01.2005 12:53

Der Medinawurm, Dracunculus medinensis.

Da bleib ma doch gleich bei der Medizin:

Welches Tier wurde bis zur Erfindung des heute gebräuchlichen Schwangerschaftstests zu Zwecken des selbigen verwendet?

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon ichthys » 04.01.2005 12:59

Der (glatte) Krallenfrosch Xenopus laevis.
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Smilodon fatalis » 04.01.2005 13:53

Richtig, weiter im Text.
Smilodon fatalis
 

Beitragvon ichthys » 04.01.2005 14:00

Pritchard´s Bachschildkröte, Mauremys pritchardi ist keine eigene Art, sondern ein Hybrid aus ... und ... ?
ichthys
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 356
Registriert: 24.02.2004 13:50
Wohnort: bayrische pampa

Beitragvon Smilodon fatalis » 04.01.2005 15:09

Hybrid aus M. reveesi x M. mutica

Wieviele Augen (nicht einzelne Komplexaugen sondern das, was wir als Gesamtauge wahrnehmen) hat eine Mantis?

LG,
Smi
Smilodon fatalis
 

Beitragvon Kouprey » 04.01.2005 15:41

2

http://www.all-creatures.org/works/imag ... is-27b.jpg

Welches Säugetier kann keinen länger anhaltenden Schmerz spüren?
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Nächste

Zurück zu Allgemeine Zoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron