Der Warrigal - Löwe der australischen Blue Mountains

Forum für alles rund um den Beutelwolf, den Thylacoleo und andere Beutler.

Der Warrigal - Löwe der australischen Blue Mountains

Beitragvon Vogel Greif » 29.01.2011 16:49

Ich werde in der nächsten Zeit einige hier im Forum noch nicht erwähnte Kryptiden aus meinen Archiven zur Diskussion stellen, damit endlich wieder eine vernünftige kryptozoologische Diskussion jenseits von Kristallschädeln und Veterinärmedizin möglich wird. Den Anfang macht :



Der “Warrigal” der Blue Mountains in NSW, AU

Quellen: Shuker, In Search of Prehistoric Survivors (1995), S. 135; Gilroy, http://www.mysteriousaustralia.com/strangephenomenonv.html
Bild


Während der “Yarri” von der Nord-Ost-Küste Australiens vornehmlich mit einem rezenten Vertreter von Thylacoleo identifiziert wird (s. Heuvelmans, Shuker), bestehen doch erhebliche Diskrepanzen im Vergleich zur jüngsten überlieferten Art der Beutellöwen, Thylacoleo carnifex, in beobachteter Größe und der vornehmlich arboralen Lebensweise des “Yarri”. Basale Formen der Thylacoleoniden zeigen allerdings eine Anpassung an eine kleinkatzenartige arborale Lebensweise, möglicherweise entsammt der “Yarri” aus einer solchen Abstammungslinie (vielleicht Priscileoninae oder Wakaleoninae).
Tatsächlich existieren aber Berichte über ein katzenartiges Tier, das in Größe (6-7 ft. Länge, 3 ft. Höhe) und Lebensart T. carnifex enstpricht. In den Blue Mountains im Bundesstaat New South Wales, sollen löwenartige Landräuber existieren, die zudem auch noch in Rudeln jagen. Publizierte Beobachtungen dieser Raubtiere sollen bis in das 19. Jahrhundert zurück gehen. Den Aborigines sollen diese Tiere als “Warrigal” bekannt sein, was “Rock dog” bedeuten soll. Warrigal ist aber ebenfalls eine unter australischen Ureinwohner verbreitete Bezeichnung für die Dingos. Möglicherweise besteht diese Namensgleichheit aufgrund der Lebensweise in Rudeln.
Beschrieben werden die “Warrigals” als braun (verschiedene Farbtöne wurden beobachtet, mögl. Sexualdimorphismus) 6-7 ft. lang, raubkatzenartig und mit Mähnen (!). Auffällig seien ebenfalls ihre eigentümlich vorstehenden Schneidezähne in Ober- und Unterkiefer, was sie in die Nähe der Thylacoleoniden rückt.
Der lange Zeitraum von gemachten Überlieferungen lässt ausgebrochene Zoo- oder Zirkustiere unwahrscheinlich erscheinen, ebenso die ungewöhnlichen Schneidezähne.
In den 1970er Jahren war es zu einer Sichtungswelle gekommen, in deren Verlauf auch Nutztierverluste durch Warrigals berichtet wurden. Eric Guiler hielt diese Berichte für so plausibel, dass er sie in das Festlandskapitel seines Werkes “Thylacine : The Tragedy of the Tasmanian Tiger” aufnahm. Jüngste mir bekannte Sichtung fand 1988 in Hampton statt, wo es ebenfalls zu Angriffen auf Nutztiere gekommen war.
Demnach existieren möglicherweise zwei verschiedene Arten oder sogar Gattungen der Thylacoleonidae in Australien.
Bild
Alle Bilder natürlich GNU lizensiert.
In dieser Hinsicht ließe sich viel erzählen von geheimnisvollen Tieren, deren Papierdasein sich so ziemlich über den ganzen Erdball erstreckt hat.
Ingo Krumbiegel
Benutzeravatar
Vogel Greif
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 381
Registriert: 18.09.2007 12:57

Re: Der Warrigal - Löwe der australischen Blue Mountains

Beitragvon Marozi » 29.01.2011 17:03

Verquickt wird der Warrigal zudem mit Phänomenen, die einen eigenen Bekanntheitsgrad erlangten wie zum Beispiel dem Lithgow Panther. Eines jedenfalls ist sehr auffällig, die Region der Blue Mountains ist ein "Hot Spot" für ABC's o. ä. Kryptide.

@Vogel Greif: Fantastische Idee!!! Vielen Dank und großes Lob! :respekt:
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu Thylacinus & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron