Dokumentarfilmer arbeitet an Film über Nessie und Schottland

Alles rund um das berühmte schottische Seeungeheuer aus dem Loch Ness.

Moderator: Annie

Dokumentarfilmer arbeitet an Film über Nessie und Schottland

Beitragvon Marozi » 30.06.2003 19:14

Der deutsche Filmemacher Werner Herzog, bekannt für seine Dokumentationen die einem schmalen Grat zwischen Dokumentation und Drama folgen, der sich momentan intensiv mit dem Mythos Nessie beschäftigt, arbeitet in seinem neuesten Projekt an einem Dokumentarfilm im Kinoformat über jene legendäre Kreatur aus Schottlands berühmtesten See. Schon nächsten Monat will Herzog, nach intensiven Recherchen, mit den Dreharbeiten beginnen.
Kryptozoologen werden an dem Film jedoch weniger Interesse haben, denn nach einem Interview mit Herrn Herzog in einer schottischen Zeitung wird der Film sehr viel Wert auf Schottland selber Wert legen, also die grandiosen Landschaften und die traditionelle schottische Kultur.
Wie auch immer die in einem Jahr erscheinende Filmfassung letztendliche aussehen wird (Herzog selber weiß dies offenbar ebenfalls noch nicht definitiv) die Schotten erhoffen sich eine Belebung des Tourismusgeschäftes und einen Sympathiegewinn für Schottland ähnlich wie nach Mel Gibsons Hollywood-Verfilmung des Lebens des legendären schottischen Freiheitskämpfers William "Braveheart" Wallace.


In diesem Sinne – vergesst nicht der Schlacht um Bannockburn! :ja:
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Dokumentarfilmer arbeitet an Film über Nessie und Schottland

Beitragvon Marozi » 13.11.2009 11:32

Eine italienische Gruppe aus Rimini, angeführt von Cristiano Patelli und mit einem Wissenschaftler dabei, kam bereits letzte Woche im schottischen Inverness an. Dort wollen sie mit ihrer Suche nach dem legendären Seeungeheuer des Loch Ness starten, die als Teil einer Dokumentarserie geplant ist. „Das erste Kapitel unsserer Serie handelt über das Loch Ness Monster. Es ist etwas, woran viele Leute interessiert sind und wir denken wir haben die Techniken entwickelt um das Mysterium zu lösen. Wir glauben sie bleibt nicht nur unter Wasser und denkt, dass sie an Land atmen kann, deshalb werden wir Fußspuren nachgehen und auch unter Wasser suchen.“ Kein unbedingt ausgeklügelter Plan und noch kurioser erscheint, wie die Gruppe das Geld für diesen Film aufbringt. „Röcke“ - oder besser rockartige Kleidung - ist man in Schottland wohl gewöhnt, aber ein Tütü auf offener Straße? Alle neun Mitglieder sangen und tanzten in Bodysuits in der Innenstadt, darunter ein (männliches) Mitglied im Outfit einer Ballerina. „Die Leute sind so freundlich und zuvorkommend und die Szenerie ist so wundervoll. Aber natürlich ist unser Hauptaugenmerk das Monster zu lokalisieren. Wir freuen uns sehr auf unseren Bootstrip, wo wir hoffentlich einen Teil von ihr sehen.“ Andere Mysterien, der die Gruppe nachgehen möchte sind der Yeti und Vampire. Die diesjährige Dokumentation soll im nächsten Jahr in Rimini uraufgeführt werden. Dort eingenommene Spenden für den Eintritt sollen an die Kinderhilfe gehen.

Nessie war, so merken die Highland-News an, für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Dem möchten wir uns anschließen...


Auch wenn die meisten Nessie endgültig abgeschrieben haben und sich anderen Kryptiden zugewandt haben (siehe dazu auch unseren Artikel von Ulrich Magin Genese des Loch Ness Monsters 1933 - 1934) – für eine Schlagzeile und zum Geldverdienen ist sie immer noch gut…
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu Loch Ness Monster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder