Experiment: Animatronic-Monster im Loch Ness

Alles rund um das berühmte schottische Seeungeheuer aus dem Loch Ness.

Moderator: Annie

Experiment: Animatronic-Monster im Loch Ness

Beitragvon Marozi » 16.08.2005 17:13

Hunderte von erstaunten Touristen wurden erneut am Loch Ness Opfer ihrer Vorstellung. Eine fünf Meter lange Bestie tauchte für kurze Zeit aus dem Wasser auf und verleitete den Großteil von 600 Leuten dazu, an das Monster im See zu glauben. Der britische Sender Channel Five bekannte sich zu diesem Hoax. Nach dem Statement des Senders handelte es sich um ein 200 Kilogramm schweres Animatronic-Model namens Lucy welches hierfür eingesetzt wurde. Das Experiment wurde für eine neue Dokumentation über Nessie gestartet. Die Reaktionen der Augenzeugen reichten von denen, die davon überzeugt waren das legendäre Monster gesehen zu haben, bis hin zu denen, die ein Fiberglas- und Gummimonster erkennen wenn sie einem begegnen. "Einige Leute dachten "Was ist das?" - sie konnten es nicht erfassen - andere Leute dachten es wären die Wellen und einige sagten, sie hätten definitiv einen grünen Buckel gesehen. Ich denke, das zeigt dass die Leute noch immer an den Mythos glauben," meinte ein Sprecher des Fernsehsenders. "Das Loch Ness Monster ist einer der weltweit anhaltendsten Mythen und wir dachten es wäre faszinierend zu sehen ob die Öffentlichkeit, gefüttert mit einer Diät Special Effekts, weiterhin an Nessie glaubt", so Chris Shaw von Channel Five.

Daily Telegraph
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Zurück zu Loch Ness Monster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron