30 | 03 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Mann-Hill-Monster

Im Jahre 1970 kam es an der Mann Hill Beach im US-Bundesstaat Massachusetts zu einem aufregenden Fund. Hier wurde der sechs Meter lange Kadaver eines Meerestieres angeschwemmt, der dem Augenschein nach sehr stark einem Plesiosaurier ähnelte. Dieser Kadaver besaß einen länglichen Hals, einen kleinen Kopf und Flossen. Ein Augenzeuge beschrieb das Wesen als ein „Kamel ohne Beine“. Experten erklärten später, dass es sich lediglich um die verstümmelte Leiche eines seltenen Riesenhais gehandelt habe. Einige geben sich damit nicht zufrieden und nennen die Kreatur das „Mann Hill-Monster“.