30 | 04 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Shielagh

Loch Shiel an der schottischen Westküste gilt als Heimat eines Seeungeheuers, das man unter dem Namen „Shielagh“ oder auch „Seilag“ kennt. Der etwa 30 Kilometer lange See wird von Bergen und viel unberührter Natur umgeben und ist an zahlreichen Stellen für Menschen unerreichbar.
Bislang liegen deshalb nur wenige Augenzeugenberichte vor. Das Seeungeheuer soll mehr als 20 Meter lang sein und drei Höcker auf dem Rücken tragen. Eine der kleinen Inseln des Loch Shiel ist nach Seilag benannt. Nach Ansicht mancher Kryptozoologen bietet das 137 Meter tiefe Gewässer ausreichend Platz für ein Ungeheuer besagter Ausmaße.