18 | 11 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Wee Oichy

Der südliche Nachbarsee des Loch Ness, Loch Oich, beherbergt angeblich das Monster „Wee Oichy“ mit einem pferde- oder hundeähnlichen Kopf, schlangenartigem Körper, zwei Höckern und einer schwarzen Haut.
Die Vermutung, dass eine Population von Ungeheuern über die drei benachbarten Seen Loch Ness, Loch Oich und Loch Lochy verbreitet ist und je nach Erscheinungsort als Nessie, Wee Oichy oder Lizzy bekannt ist, ist natürlich verlockend. Allerdings müssten sich dann jene Monster, um den See zu wechseln, entweder durch einen der kleinen Flüsse oder Kanäle quälen oder jedoch eine möglicherweise vorhandene unterirdische Verbindung zwischen den Seen nutzen, denn die Schleusen des Kaledonischen Kanals würde ein zehn Meter langes Tier wohl kaum unentdeckt passieren können.