19 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Cameron Lake Expedition 2009

Dracontologie-Newslogo

Seit einigen Jahren bereits gibt es Berichte die den rund dreißig Kilometer westlich von Parksville gelegenen Cameron Lake im kanadischen British Columbia (Kanada) zum Monstersee machen. "Unsere Organisation hat Berichte die vom Cameron Lake seit 2004 erhalten", so John Kirk vom British Columbia Scientific Cryptozoology Club (BCSCC). Kirk ist Autor des Buches "In the Domain of Lake Monsters" und Mitbegründer des seit 1989 bestehenden BCSCC. "Augenzeugen haben beschrieben, was aussieht wie eine dunkle Kreatur im See." Obwohl bereits seit zwei Jahren vorgesehen, wird sich Kirk erst jetzt, am 19. September 2009, zusammen mit einem Team aufmachen um die Hintergründe dieser Sichtungen aufzuklären. "British Columbia ist die Nummer ein der Welt für Seemonstersichtungen. Es gibt 39 Seen in British Columbia wo irgendwelche Kreaturen gesehen wurden." Diese erste Expedition will vor allem aufklären, ob die Leute nicht natürliche Phänomene irrtümlich für einen Kryptiden gehalten haben. Nachdem untergetauchte Steine oder schwimmende Baumstämme ausgeschlossen sind, will man zurückkehren für eine detailliertere Analyse.

2004 sahen eine Frau und ihr Vater eine sehr große, lange schwarze Kreatur im See. Das Tier schwamm entlang des Highway 4 von dem aus die beiden es aus ihrem Auto sahen bis der Highway vom See weg führt. Eine weitere Frau fotografierte einen silbernen Umriss, was auf einen Fisch hindeuten könnte. Gerade dies wäre für Kirk sehr interessant, denn kein bekannter Fisch im See könnte so groß werden. Die Expedition wird von Oceanside Tourism, das Parksville und Qualicum Beach repräsentiert, gesponsort. "Wir haben einigen Feedback von Leuten die überzeugt sind, dass wenn wir etwas finden dies die Leute vom Schwimmen abhalten wird, aber es hat die Leute in Okanagan auch nicht gestoppt. Es gibt keine Berichte, dass irgendjemand in einem dieser Seen attackiert wurde. Tatsächlich ist es eine große Touristenattraktion."

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel