19 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Nessie als Botschafterin des Highland-Tourismus 2010 vorgeschlagen

Dracontologie-LogoNessie sells… denn der schottische See Ness ist zwar sowieso wunderschön, besticht aber durch ein angeblich darin hausendes Monster für viele Menschen noch mehr. Und so wurde das weltberühmte Seeungeheuer nun wegen seiner Verdienste um den Tourismus für den Highlands and Islands Tourism Award vorgeschlagen. Normalerweise wird die kurze Liste der Kandidaten nicht veröffentlicht, doch in diesem Fall machte man eine Ausnahme um eine Debatte zu initiieren. Die Vorsitzende des Award-Teams Elizabeth Mackintosh dazu: „Nessie hat über die Jahre einen bedeutenden Einfluss auf das positive Profil der Highlands und Islands weltweit erbracht und vielleicht sollten wir deshalb ernsthaft in Betracht ziehen diese Nominierung für HITA’s Highland Botschafter des Jahres 2010.“ So wurde unter anderem Nessie für die fortwährende Unterstützung seit über 1500 Jahren, die Anziehung von Touristen und die Unterstützung von Gemeinden im ganzen Norden Schottlands vorgeschlagen.

Die Nominierung kommt allerdings auch nicht zuletzt wegen der Kritik an Inverness, die Monsterlegende zu nutzen um die Besucherzahl zu erhöhen. Problematische Stimmen gibt es jedoch bereits jetzt, denn den Preis an Nessie auszuhändigen wird als schwierig erwartet.

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel