14 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Nessie-Sichtungen sinken

{mosimage}Nessie macht sich derzeit äußerst rar. Nur zwei (bekannt gewordene) Sichtungen gab es dieses Jahr, 2006 waren es auch nur drei. Vor rund zehn Jahren lag die Zahl der vermeintlichen Beobachtungen hingegen fast immer im zweistelligen Bereich. Seit etwa sechs Jahren fanden keine nennenswerte Expeditionen auf der Suche nach Nessie mehr statt, die "Monsterjäger" schwinden Jahr um Jahr. "Es wird zu einer potentiellen Krise", so Mikko Takala der vier Webkameras am nördlichen Loch Ness in Betrieb hält und ein Gründungsmitglied des Offical Loch Ness Monster Fan Clubs ist.

Wilde Spekulationen machen die Runde. Da ist von einer Vertreibung Nessie's durch niedrig fliegende RAF-Flieger die Rede oder durch die zunehmende Umweltverschmutzung. Einige wagen es sogar, das undenkbare auszusprechen: Nessie ist tot.Steve Feltham, der seit sechzehn Jahren am Südende des Sees Ausschau nach dem Monster hält, glaubt das die Tiere altersbedingt sterben. "In der Hochzeit der Sichtungen, zurück in den 60zigern und 70zigern, waren es vermutlich 20 oder 30 dieser Tiere, aber ich glaube, dass nun nur noch ein halbes Dutzend lebt." Die Tourismusindustrie jedenfalls sieht besorgt in die Zukunft. Der Nessie-Mythos brachte immerhin jedes Jahr rund £6 Millionen in die Highlands. Adrian Shine, seit zwanzig Jahren einer der bekanntesten Nessie-Forscher, sieht einen erhöhten Skeptizismus der Menschen verantwortlich. "Ich denke, wir leben in einer pragmatischen Zeit und immer mehr Menschen werden sich bewusst, was für Illusionen es auf dem Wasser geben kann."

Ruhe in Frieden Nessie.

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel