28 | 03 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Seeungeheuer in Lake Windermere (GB)

{mosimage}Ein dunkler Fleck auf der Oberfläche eines Sees und ein Augenzeuge der überzeugt ist von einem unbekannten Tier - die Geburt einer neuen Legende?

Linden Adams war zusammen mit seiner Frau Louise am Lake Windermere (England) unterwegs. Sie befanden sich gerade an einem abgelegenen Punkt eines Bergs in 304 Metern Höhe, als sie die Kreatur oder vielmehr den dunklen Fleck im Wasser sahen. „Es kam gerade aus dem blauen Wasser. Der See war unglaublich friedlich und dann tauchte dieses große Ding auf, tauchte und schlug um sich", so Adams. Das Tier schätzt er im Vergleich mit Booten auf dem See auf etwa 15 Meter Länge. „Ich schnappte mir das Fernglas von meiner Frau und hielt den Atem an als ich einen besseren Blick hatte. Ich konnte dieses große dunkle Ding sehen wie es sich im Wasser bewegte. Es hatte den Kopf eines Labrador, nur sehr, sehr viel größer." Adams kennt den See nach eigenen Aussagen sehr gut und hält das ganze nicht für eine Welle oder ein Boot. In Anbetracht ähnlicher Sichtungen auf dem See fotografierte er das „Bowness-Monster" und sandte die Fotos an einen forensischen Fotografen der bestätigte, dass diese nicht digital bearbeitet wurden. „Ein Fisch oder ein Wassersäugetier wäre nicht so groß und ein Reh würde nicht unter die Wasseroberfläche tauchen," meint Dr. Charles Paxton, Marinebiologe der St. Andrews University in Edinburgh. Neue Arten von wasserbewohnenden Tieren würden oft entdeckt, so dass er keine Möglichkeit ausschließen würde. Die Sichtungen selbst kommen nur Monate nachdem Wissenschaftler die Behauptung eines Touristen über eine sechs Meter lange „schlangenähnliche" Kreatur überprüften.

Das ganze löste natürlich einen großen Hype in gewissen Kreisen aus, die eine Vorliebe für unbekannte Kreaturen in Seen haben. Richard Freeman vom Centre for Fortean Zoology (CFZ) meint, die Sichtungen könnten auf einen großen sterilen Aal zurückgehen die im Gegensatz zu normalen Aalen im Süßwasser bleiben und größer und größer werden.

thisislondon.co.uk (mit Bildern)

Cryptomundo-Newsfeed
  • ...Upon return, they noticed that shack door was broken off the hinges and heard noises inside. One of my dad’s friends thought it might be a be an intruder or a bear and fired his pistol several times in the...

  • #Coincidences #Birthdays #JohnKeel #Cryptomundo Craig Woolheater entered the world exactly 30 years after John A. Keel. But it didn't stop there.

  • October 20th, 2017 marks the 50th anniversary of the infamous Patterson-Gimlin Bigfoot film. In honor of this momentous occasion, we will be celebrating the 50th anniversary of the Patterson-Gimlin Bigfoot Film captured on October 20, 1967 in Bluff Creek, California at...

  • Palaeontologist Darren Naish looks at the debate about the existence of creatures such as the Loch Ness monster, the yeti and big foot and explains a bit about cryptozoology – research into the sightings of these mythical beings.

  • “Since I was a kid I’ve loved unexplained legends, strange phenomena and the scary, supernatural stories told around campfires,” said Lowe. “When I became a father I shared those tales with my two sons. Together we bonded over Bigfoot, UFO’s,...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel