19 | 10 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Zyprisches Seeungeheuer in Kouris Dam

Dracontologie-NewslogoBereits vor drei Jahren gab es laut Pressemeldungen Berichte über eine „seltsame Kreatur“, angeblich ein Krokodil beziehungsweise eine Art Reptil, im zyprischen See Kouris Dam. Seitdem gab es wohl ungezählte Sichtungen der „Kreatur aus der Tiefe“, weshalb die lokale Presse schnell auf das „Loch Ness von Zypern“ kam. Exemplarisch steht die Aussage eines Einwohners: „Ich beobachtete diese Schlange mit meinen eigenen Augen, das war kein Irrtum.“

Trotz aller Spekulationen wurde kein konkreter Hinweis oder Beweis gefunden, das Ministry of Fisheries and Marine Affairs hat die Akte „Kouries“ deshalb bereits geschlossen. Ein Mitarbeiter hatte bestätigt, dass man aktiv nach der Kreatur gesucht hatte was die Gerüchte nur noch mehr angeheizt hatte der See wäre die Heimat einer Art „Seeschlange“. Vorschläge wurden gemacht, die Behörden sollten versuchen die Bestie zu fangen mit Ködern wie zum Beispiel lebenden Hühnern und rohem Fleisch. Die neuerliche Suche wurde wegen Regen jedoch vorerst aufgegeben. Der lokale Ortsvorsteher Savvas Sava, erzählte gegenüber der Presse, dass wenn die Kreatur erst gefangen ist sie eine Touristenattraktion werden wird.

Die Geschichte zeigt, dass selbst Gewässer ohne längere „Monster-Historie“ das Zeug zum „Monster-See“ haben.

Cryptomundo-Newsfeed

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel