24 | 05 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Johor-Bigfoot: Bilder als Fälschung entlarvt

{mosimage}Die Website, die eine Diskussionsplattform über den Johor-Bigfoot darstellen sollte, ist geschlossen worden. Zwei wichtige Spieler um die Kreatur machen widersprüchliche Angaben zu Photos, die auf der Website aufgetaucht sind.

Diese dramatischen Entwicklungen geschahen, nachdem http://www.johorhominid.org/ gestern eine Skizze freigab, wobei erklärt wurde, die Skizze würde von einem Foto abgezeichnet sein, das die Augen eines weiblichen Bigfoots zeigten. Es wurde behauptete, dass es sich bei dem Foto um einen Schnappschuß der Augen eines weiblichen Bigfoots handelt

Die Einsendung des Fotos geschah einen Tag nachdem die Website diese Zeichnung freigegeben hatte. Gemäß der Website war das Foto von der Johor Wildlife Protection Association (JWPA) geliefert worden. Die Webseite forderte ihre Besucher sogar auf, nach einem Bild zu suchen, welches diese Augen enthielt oder zu beweisen, dass es sich bei dem Bild um eine Fälschung handelt.
Zudem gab es einen Preis in Form eines Gratisaufenthalt von zwei Nächten und drei Tagen in einem Fünf-Sterne-Hotel plus eine Führung zu Standorten in Johors Regenwäldern, wo der Bigfoot angeblich gesichtet worden sein soll, für die Person, die das Bild als Fake entlarfen könnte.
Laut der Website war das Photo veröffentlicht worden, um die Aufmerksamkeit von mehr ernsthaften Forschern zu erlangen und zu erreichen, dass sie ihre Blicke auf die Angelegenheit richteten.

"Das Photo ist ein großer Durchbruch" sagt Biodiversität Forscher Vincent Chow, ein Mitbegründer der Website. Er hatte die Erlaubnis des JWPA erhalten, das Bild zu veröffentlichen.
Um etwa 18 Uhr veröffentlichte ein Besucher der Website eine Komplettaufnahme eines Kopfes einer Kreatur auf der Kommentarseite, die dieselben blutunterlaufenen Augen wie auf dem ersten Photo zeigte.

"Sie haben keine Glaubwürdigkeit mehr! Habis! (Fertig)!" schrieb er dazu. Lorenzo Rossi von der italienischen Webseite criptozoo.com hatte schließlich den wahren Ursprung der Bilder enthüllt. Alle Zeichnungen stammten aus dem Bildband zur französischen Fernsehserie ""L'Odyssee de l'espece"

Etwa gegen 19 Uhr wurde http://www.johorhominid.org/ geschlossen, mit einer Mitteilung, sie würde nur wegen Instandsetzungsarbeiten geschlossen. Inzwischen ist es unsicher, was das Foto welches zuerst gepostet wurde, tatsächlich zeigt. JWPA Sekretär Tay Teng Hwa sagte, dass der Verband nie Photos an irgendjemanden freigegeben habe. "Wir werden Fotos vom Bigfoot in einem Buch veröffentlichen, das bald erscheinen wird. Wer sagte, dass wir denen Fotografien gaben? "

thestar.com
http://www.cryptomundo.com/cryptozoo-news/johor-pix-hoax/
http://www.cryptomundo.com/cryptozoo-news/johorhoaxmore/

Cryptomundo-Newsfeed
  • The sea creature -- described as being about 15-feet long, with four-inch teeth, greenish-black skin and a white belly -- was swimming around Carney and popping its head out of the water to expose its teeth and hiss in a...

  • Dee Doss has spent the last ten months dedicated to his field research of the Sasquatch and Dogman creature, both in his area of northern Texas, and in southern Oklahoma. Sasquatch are reported more frequently, but the even more terrifying...

  • Michael Esordi has produced many Bigfoot-related items for years. In 2017, it seems appropriate that the Bigfoot community would look forward to what Michael would create this year on the occasion of the 50th anniversary of the Patterson-Gimlim Bigfoot footage.

  • The reports began when the Huntington children were riding their bikes by Jones cemetery near the Durham-Brunswick line when they saw a creature with a "monkey face" running through the cemetery. The children told their mother about the encounter, and...

  • Monster of the deep? Or just a really funky dead whale?

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel