26 | 05 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Primatologin Shelly Williams angeschossen

{mosimage}Die international bekannte Primatologin Shelly Williams (49), die in der kryptozoologischen bzw. zoologischen Szene aufgrund ihrer Beweissammlung für die konkrete Existenz der sogenannten Bili- oder Bondo-Affen zusammentrug, wurde am 07.11.2005 im Hof ihres Hauses in Smyrna (Georgia, USA) angeschossen. Sie wurde Opfer eines drogenabhängigen Kleinkriminellen und befindet sich derzeit in kritischer Verfassung im Atlanta Medical Center. Derzeit hat die Polizei zwar Anhaltspunkte, eine Verhaftung des flüchtigen Verbrechers erfolgte bislang noch nicht.


Atlanta Journal Constitution berichtete, dass "Williams als erste Wissenschaftlerin eine vorher unbekannte Gruppe von großen Affen in den Dschungeln von Zentralafrika identifizierte. Die Tiere, mit Charakteristika von Gorillas und Schimpansen, wurden durch Williams 2002 in der nördlichen Demokratischen Republik Kongo gesichtet. Ein Bericht über Williams Entdeckung der mysteriösen Kryptiden wurde 2004 in dem britischen Magazin "New Scientist" veröffentlicht, wo es hieß, dass wenn es sich um eine neue Art von Primaten handelt, es "eine der am wichtigsten Naturentdeckungen seit Jahrzehnten wäre." Williams filmte die Affen während eines Aufenthalts im Kongo 2002 und beschrieb ihre Begegnung ebenfalls im "New Scientist": "Vier kamen aus dem Busch genau auf mich zu. Wenn dies ein Täuschungsmanöver wäre, würden sie schreien um uns einzuschüchtern. Diese Kerle waren leise. Und sie waren groß. Sie kamen um zu töten. Ich war ihnen direkt gegenüber und sobald sie mein Gesicht sahen stoppten sie und verschwanden. In einem Januarartikel im Magazin "Time" verteidigte sie ihre Entdeckung gegen wissenschaftliche Kritiker die ihre Methoden anzweifelten. "Die einmaligen Charakteristiken die si ezeigen passen in keine der anderen Gruppen von großen Affen. Die Primaten könnten eine neue Art, eine neue Unterort der Schimpansen oder ein Hybrid zwischen Schimpanse und Gorilla sein" so Williams. "Letztlich haben wir eine einzigartige, isolierte Schimpansenpopulation die keiner anderen gleicht die wir bislang studierten."

Cryptomundo

Cryptomundo-Newsfeed
  • The sea creature -- described as being about 15-feet long, with four-inch teeth, greenish-black skin and a white belly -- was swimming around Carney and popping its head out of the water to expose its teeth and hiss in a...

  • Dee Doss has spent the last ten months dedicated to his field research of the Sasquatch and Dogman creature, both in his area of northern Texas, and in southern Oklahoma. Sasquatch are reported more frequently, but the even more terrifying...

  • Michael Esordi has produced many Bigfoot-related items for years. In 2017, it seems appropriate that the Bigfoot community would look forward to what Michael would create this year on the occasion of the 50th anniversary of the Patterson-Gimlim Bigfoot footage.

  • The reports began when the Huntington children were riding their bikes by Jones cemetery near the Durham-Brunswick line when they saw a creature with a "monkey face" running through the cemetery. The children told their mother about the encounter, and...

  • Monster of the deep? Or just a really funky dead whale?

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel