19 | 10 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Australien: Großkatzensichtungen haben lange Geschichte

Kryptozoologie-NewslogoSeit Jahren sammeln Simon Townsend und John Turner, assistiert von Joanna Seidel, Berichte über Sichtungen von großen Großkatzen im Gebiet um Penola und südlich bis Port MacDonnell nach Victoria hinein. Sichtungen im südöstlichen und westlichen Victoria sind laut Townsend seit über 100 Jahren verzeichnet. Generell wird dabei von großen, unidentifizierten katzenähnlichen Kreaturen von der Größe eines [[Puma|Berglöwen (Felis concolor)]] oder [[Leopard|Leoparden]] (Panthera pardus) berichtet. „Allgemein von den Einheimischen als Panther bezeichnet, werden diese Tiere regelmäßig aus den Gebieten West-Victoria und dem südöstlichen South-Australia berichtet. Die meisten Sichtungen ereignen sich in der Dämmerung, bei Nebel oder nach Einbruch der Dunkelheit wenn andere Wildtiere besonders aktiv herumstöbern und herumwandern. Manchmal werden sie beim Fressen von auf der Straße getöteten Kängurus oder frischen Schafskadavern auf den Koppeln gesehen. Die Beobachter [der ABC-Situation] haben Besucher der Region eingeschlossen, die im Busch wanderten oder diesen motorisiert durchquerten und Farmer oder Buscharbeiter die ihrer täglichen Arbeit nachgehen.

Die Berichte würden zwar zwei unterschiedliche Farbtypen umfassen, aber sind ausnahmslos als „wie eine Großkatze" beschrieben. „Die zwei berichteten Farben sind gelbbraun und schwarz - könnte es sein, dass es zwei Typen [wissenschaftlich] unbeschriebener Großkatzen im Busch gibt?" spekuliert Townsend.

Cryptomundo-Newsfeed

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel