27 | 06 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Blinde Schlangenart auf Fidschi entdeckt

Kryptozoologie-NewslogoWie die Fidji Times am Donnerstag berichtete, wurde bei Vuna auf Taveuni eine vermutlich bislang unbekannte blinde Schlangenart entdeckt. Nach Ansicht der Umweltschutzorganisation NatureFiji-MareqetiViti ist diese nicht nur neu für Fidschi sondern kann auch sonst nirgends auf der Welt gefunden werden. Die Schlange ist 25 Zentimetern lang, von glänzender, schwarzer Farbe und harmlos. Nach einer ersten Reaktion auf diese Entdeckung von Dr. George Zug vom Smithsonian Institution in Washington D. C., einem anerkannten Experten für die herpetologische Fauna der Fidschis und ehemaliges Gründungsmitglied der International Society of Cryptozoology, ist diese Schlange anders als jede andere beschriebene Art der Welt. Sie wird zur näheren Identifikation demnächst an Spezialisten übersandt.

Eine Umfrage von NatureFiji-MareqetiViti in Zusammenarbeit mit dem Taveuni Paradiese Resort (dessen Besitzer Allan Gortan die Schlange in seinem Garten fand) ergab, dass die meisten Farmer im südlichen Teil von Taveuni gut vertraut sind mit der „Ngata ni qele“. Gesichtet wird sie allerdings selten, wenn sie in den Gärten oder im Wald auf der Suche nach Nahrung im Boden wühlt. Auch auf einem Treffen der Linnaen Society of New South Wales im Jahr 1897 wurde eine blinde Schlange von Vuna ausgestellt, die möglicherweise mit dieser identisch war. „Diese Schlange ist ein klassisches Beispiel wie wenig wir wissen über das sehr spezielle Tierleben welches wir in unserem eigenen Hinterhof habenund es unterstützt das große Engagement von NatureFiji-MareqetiViti in seinen Ambitionen um Fiji’s Jugend zu informieren, zu interessieren und zu bewegen für den Schutz der lokalen Tierwelt“ so Nunia Thomas von NatureFiji-MareqetiViti.