14 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Britische Forscher auf der Suche nach dem indonesischen 'Yeti'

Logo Sumatra-Expedition CFZ 2009Eine Gruppe britischer Entdecker und Wissenschaftler vom Centre for Fortean Zoology (CFZ), der weltweit größten Forschungsorganisation für mysteriöse Tiere, aus Devon ist in Vorbereitung sich für eine Expedition auf der Suche nach einer Yeti-ähnlichen Kreatur nach Indonesien einzuschiffen. Das vierköpfige Team will die Dschungel von Sumatra nach dem von den Einheimischen so genannten "Orang-Pendek" durchsuchen. Das kräftig gebaute, aufrechtgehende Biest könnte mit dem Orang-Utan verwandt sein und dem sehr viel größeren Yeti vom asiatischen Festland. Auf derselben Inselkette wurden 2003 Überreste der kleinen Hominiden bekannt als Homo floresiensis ausgegraben.

Die Kubu-Leute - eine alte Rasse die die ersten Einwohner von Sumatra waren - werden das Team unterstützen. Der Stamm und ihr Häuptling haben die Kreatur in ihrer nur wenig erkundeten Dschungelheimat gesehen.

Westliche Reisende haben den Orang-Pendek auch gesehen, darunter die Britin Debbie Martyr, heute Kopf der indonesischen Tigerschutz-Gruppe, und der Wildtierfotograf Jeremy Holden.

Aus demselben Dschungel wird auch von großen gehörnten Schlangen die angeblich bis zu zehn Meter lang werden und einer wilden, goldenen Katze mit einem Stummelschwanz und großen Fangzähnen berichtet.

Der Expeditionszoologe Richard Freeman, Zoologischer Direktor des CFZ, sagt...

"Der Orang-Pendek ist speziell interessant, da es ein Affe ist der aufrecht geht statt auf allen vieren. Es kann uns zeigen wie unsere eigenen Vorfahren erstmal mit bipedaler Fortbewegung begannen.
Der Cigau könnte eine überlebende Form von Homotherium oder Scimitar-Katze sein, ein Tier das mit den besser bekannten Säbelzahnkatzen verwandt ist. Fossilien des Tieres wurden in Indonesien gefunden, die erst 10.000 Jahre alt sind. In evolutionären oder geologischen Begriffen war das gestern.
Die Riesenschlangen, bekannt bei den Kubu als 'Nagas', könnten eine neue Art sein. Es sind gehörnte Schlangen wie die Nashornviper und die Gehörnte Viper, aber diese sind sehr klein. Die Nagas der Kubu sollen bis zu zehn Metern lang werden! Die 'Hörner' sind wahrscheinlich modifizierte Schuppen.
Neue Arten tauchen ständig in Indonesien auf, es ist die echte verlorene Welt.
"

Teamleiter Adam Davis wird, zusammen mit Dr. Chris Clark und Dave Archer, Freeman begleiten.

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel