30 | 03 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Ehemaliges ISC-Gesellschaftsratsmitglied Leigh Van Valen gestorben

Kryptozoologie-Logo

Am 16.10.2010 verstarb der 1935 geborene amerikanische Biologe der University of Chicago, Leigh Van Valen.

Bekannt wurde Van Valen insbesondere durch seine Formulierung eines ökologischen Artenkonzepts. Ziel dieses Vorschlags ist es, Arten durch die von ihnen bewohnten Nischen zu definieren. Bei Van Valen ist eine Nische als eine komplexe Konjunktion von Lebensbedingungen zu verstehen, so dass letztlich jeder Nische genau eine Art zugeordnet werden kann. Auch wenn dem ökologischen Artenkonzept weiterhin eine Aktualität zugesprochen werden kann, konnte es sich doch nicht als ein allgemeingültiges Konzept durchsetzen. Ein Problem ist, dass eine hinreichende Beschreibung einer Nische selbst schon auf Arten zurückgreifen muss, so dass eine vollständige Definition des Artbegriffs durch den Nischenbegriff zirkulär wäre.

Einflussreich wurde zudem Van Valens evolutionstheoretische Rote-Königin-Hypothese, die besagt, dass eine Art ständig leistungsfähiger werden muss, um ihre aktuelle Stellung aufrechtzuerhalten. Der Grund ist nach Van Valen folgender: Eine Leistungssteigerung einer Art führt in der Regel zu Nachteilen für eine andere Art. Diese muss folglich ebenfalls eine evolutionäre Leistungssteigerung durchführen, um ihre Stellung behalten zu können. Diese Dynamik kann zu einem evolutionären „Hochrüsten“ führen, aus dem keine Art einen Vorteil zieht. Ein Beispiel: Ein Baum hat in einem Wald einen großen Vorteil, wenn er höher wächst, da er so mehr Sonnenstrahlen abbekommt. Gleichzeitig verdeckt er die Sonne für andere Bäume, die folglich selbst höher werden müssen. Dies kann zu einem Höhenwachstum von Bäumen führen, dass letztlich keiner Art einen Vorteil – evtl. sogar nur Nachteile – verschafft.

Seite „Leigh Van Valen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 21. Oktober 2010, 12:09 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Leigh_Van_Valen&oldid=80538898 (Abgerufen: 22. Oktober 2010, 12:34 UTC)

Leigh Van Valen war Gründungs- beziehungsweise Gesellschaftsratsmitglied der mittlerweile nicht mehr aktiven International Society of Cryptozoology (ISC).

Cryptomundo-Newsfeed
  • Is this a member of Indonesia's lost pygmy tribe? Mysterious small figure is caught on camera scurrying out of the undergrowth in remote area of northern Sumatra

  • ...Upon return, they noticed that shack door was broken off the hinges and heard noises inside. One of my dad’s friends thought it might be a be an intruder or a bear and fired his pistol several times in the...

  • #Coincidences #Birthdays #JohnKeel #Cryptomundo Craig Woolheater entered the world exactly 30 years after John A. Keel. But it didn't stop there.

  • October 20th, 2017 marks the 50th anniversary of the infamous Patterson-Gimlin Bigfoot film. In honor of this momentous occasion, we will be celebrating the 50th anniversary of the Patterson-Gimlin Bigfoot Film captured on October 20, 1967 in Bluff Creek, California at...

  • Palaeontologist Darren Naish looks at the debate about the existence of creatures such as the Loch Ness monster, the yeti and big foot and explains a bit about cryptozoology – research into the sightings of these mythical beings.

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel