14 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Kryptozoologie-Umschau 15

Umschau-LogoEs ist keine gute Idee sich in Amerika oder Kanada in einem Bigfoot-Kostüm im Wald herumzutreiben, wie auch das Beispiel aus unserer letzten Kryptozoologie-Umschau zeigt. Es gibt genug Leute die aus den unterschiedlichsten Gründen bereit wären einen Bigfoot zu erschießen. "Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich Bigfoot erschießen?" ist eine viel- und kontrovers diskutierte Frage innerhalb der Bigfoot-Community. Grover Krantz, der um die Schwierigkeiten wusste die der Nachweis seiner Existenz mit sich brachte, war ein Vertreter derjenigen die ihn umbringen würden. Er hat einmal ausdrücklich gesagt, er würde alles tun um einen Beweis für die Existenz von Bigfoot zu liefern - und wenn er ihn erschießen müsste. Einen zu fangen, wäre tatsächlich ein schwieriges Unterfangen. Zwar gibt es genug nicht-letale Methoden wie zum Beispiel Netzfallen oder Betäubungspfeile, aber das birgt nun einmal gewisse Risiken. Um wie vieles leichter wäre es ihn zu erschießen und somit einen toten Körper, einen Holotypus präsentieren zu können. Denn nur das und kein Foto, Video, nicht identifizierbare Haarproben oder tausende von Gipsabdrücken, würde letztlich ohne Zweifel den endgültigen Nachweis erbringen. In dem Versuch, sich bei den über 225 Millionen Amerikanern mit Waffen beliebt zu machen, liebäugelt auch der New Yorker Senator Charles Schumer mit der Jagd auf Bigfoot...

Ansonsten widmet die Times dem kürzlich verstorbenen Nessie-Jäger Robert Rines einen Artikel, Loren Coleman erhebt Gabriele Gentile zum Kryptozoologen des Jahres 2009, Dale Drinnion berichtet in zwei Teilen über Wilde Leute und den Minnesota-Eismenschen, Oll Lewis stellt seine fünf Fragen diesmal an Neil Arnold, Max Blake und Adam Davies, Austin Whitall wirft einen Blick auf Patagoniens Umwelt und die Chancen für dortige Kryptide und wer mit dem Olympia-Maskottchen Quatchie spielen will kann dies auch bereits tun.

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel