23 | 05 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Kryptozoologie-Umschau 17

Umschau-LogoDie "Lehre der versteckten/verborgenen Tiere, welche von der (meist) westlichen Wissenschaft nicht anerkannt werden, deren Existenz aber trotzdem von menschlichen Wesen bezeugt werden kann, die aber auch die mögliche Existenz bekannter Tiere in Gebieten wo ihr Vorkommen nicht vermutet wird (weder jetzt noch in der Vergangenheit) und ebenso das unbekannte fortdauern vermeintlich ausgestorbener Tiere in die heutige Zeit oder die jüngste Vergangenheit", untersucht, unterliegt seit ihrem offiziellen Beginn am Ende der sechziger Jahre einem ständigen Wandel.

So ist heute nicht mehr die herkömmliche Sichtweise der Kryptozoologie als eigenständige Wissenschaft der Zoologie (wie Heuvelmans die Kryptozoologie nach seinen Worten anfänglich definierte) verbreitet, sondern sie wird als ziel-orientierte, interdisziplinäre Methodik der Zoologie verstanden. Weitere Ansätze gehen noch einen Schritt weiter und stellen auch die grundsätzliche Einordnung innerhalb der Zoologie in Frage. Denn es müssen zur Untersuchung nicht nur rein zoologische/paläozoologische Aspekte berücksichtigt werden, sondern auch psychiologische, ethnologische, soziologische u. a. wissenschaftliche Disziplinen. Das Ziel sollte jedoch grundsätzlich ein verborgenes Tier sein; das Ergebnis am Ende der kryptozoologischen Untersuchungen kann jedoch durchaus auch anderer Art sein wie im Fall Nessie, wo jahrelang nach einem Tier gefahndet wurde am Ende jedoch "lediglich" ein soziologisches Phänomen stand).

Aber das ist nur eine Meinung, eine weitere Standortbestimmung der Kryptozoologie nimmt heute auch Michael Schneider vor indem er fragt, ob Kryptozoologie eine Wissenschaft ist.

Daneben berichtet Lynn Arave über den ehemaligen Lehrer John Warms, der in Utah nach mysteriösen Kreaturen sucht, Ernst Probst stellt sich Fragen zu seiner persönlichen Meinung über Affenmenschen, Richard Muirhead berichtet über lebende Mammuts und Mastodon und Paleoblog brachte bereits einige Tage zuvor einen Beitrag zur Entdeckungsgeschichte des Quastenflossers.

Cryptomundo-Newsfeed
  • Dee Doss has spent the last ten months dedicated to his field research of the Sasquatch and Dogman creature, both in his area of northern Texas, and in southern Oklahoma. Sasquatch are reported more frequently, but the even more terrifying...

  • Michael Esordi has produced many Bigfoot-related items for years. In 2017, it seems appropriate that the Bigfoot community would look forward to what Michael would create this year on the occasion of the 50th anniversary of the Patterson-Gimlim Bigfoot footage.

  • The reports began when the Huntington children were riding their bikes by Jones cemetery near the Durham-Brunswick line when they saw a creature with a "monkey face" running through the cemetery. The children told their mother about the encounter, and...

  • Monster of the deep? Or just a really funky dead whale?

  • A Journalism student embarks on a journey to try and discover the truth surrounding the Bigfoot phenomenon. He ends up in rural North Carolina where a group of local investigators lead him down the rabbit hole of their findings.

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel