21 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Kryptozoologie-Umschau 33

Umschau-LogoDie letzte Kryptozoologie-Umschau (Nr. 32) ist nun schon einige Tage her (vier um genau zu sein). Die Beschäftigung mit Krytozoologie macht wie sicherlich bekannt niemanden reich. Um ehrlich zu sein, kein "Kryptozoologe" verdient damit überhaupt das Geld für seinen Lebensunterhalt. Nicht einmal so namhafte Personen wie Loren Coleman, Karl Shuker, Jeff Meldrum oder gar Bernard Heuvelmans. Natürlich besteht hier gar kein Vergleich, aber dennoch ist natürlich auch der Autor dieser Zeilen gezwungen anderweitig seine Brötchen zu verdienen und hatte so leider kaum Zeit und die notwendige Geduld für die Umschau. Es hat sich einiges angesammelt, also starten wir gleich:

Oll Lewis hat Dave Curtis und Richard Muirhead interviewt. Und er fand nebenher noch die Zeit für den 23. Teil seines Archivs. Austin Whitall erläutert wie es ein Schlangen-Mythos aus den Anden nach Patagonien geschafft hat, präsentiert mehr Beweise für Tapire in Patagonien und rechnet ein wenig mit statistischen Daten für Nahuelito herum. Dale Drinnion gibt einen Kommentar ab zu Darren Naishs Blogartikel über das Mansi-Photo von Champ und Richard Freeman zur Yeti-Sichtung von Reinhold Messner. Eine große Katze - oder eine Großkatze? - wurde in Gloucestershire gefilmt, wie die BBC berichtet. Und Loren Coleman berichtet über eine ebensolche in Australien. Richard Muirhead gibt Tipps wo man eventuell Informationen über Kryptide findet und Will Broaddus sprach mit dem englischen Autor Philip Hoare der u. a. sein Interesse an Kryptozoologie outet. Der Rest der Umschau hat wie so oft Bigfoot und Co. zum Thema. tabitca schreibt über den Sisemite, den "Bigfoot" aus Guatemala. Bei Blogsquatcher besieht man sich ein Thermalvideo einer unbekannte Kreatur, genauso wie bei Christoph Kummer. Clare Jensen hingegen stellt angesicht einer Ausstellung zum Thema in Washington die grundsätzliche Frage zu Bigfoot: Legend? Hoax? Reality? Richard Greecy sieht sich das Thema denn auch von der Seite des "Glaubens" an.

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel