25 | 07 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Kryptozoologie-Umschau 50

Umschau-LogoGerade im Fachbereich Hominologie gibt es Themen, die wie sonst keiner den Menschen ob seiner eigenen Stellung im Tierreich berühren. Eine alte Spekulation ist es, dass die sogenannten "Wilden Männer", "Wildmenschen", Almasti usw. möglicherweise auf eine Kreuzung zwischen Mensch und Affe zurückgehen. Neu aufgegriffen hat diese Idee nun Pravda.ru, nachdem kürzlich in der Kemerovo-Region Russlands ein "Bigfoot" (der Begriff an sich ist falsch, da Bigfoot einen Kryptiden aus Nordamerika bezeichnet) aus einem Fluss gerettet worden sein soll. Es gäbe zahlreiche derartiger Berichte auch in der Region Abkhazia, wo ein "Bigfoot" und seine Nachfahren wohnen sollen. Und so spekuliert die Pravda.ru jüngst, dass möglicherweise der Ursprung dieser Wesen auf das Institute of Experimental Pathology and Therapy (IEPT) in Abkhazia und die Forschungen des Ilya Ivanov zurückgehen könnten. Im folgenden eine kurze Zusammenfassung (ohne Gewähr) dessen, was man hierüber im Internet lesen kann: Der Wissenschaftler, der sich sehr für Hybriden wie z. B. den Zesel oder das Zubron interessierte, spielte mindestens schon seit 1910 mit dem Gedanken auch die nah verwandten Menschenaffen und Menschen zu kreuzen. Nach diversen Experimenten und Fehlschlägen in Afrika kehrte er 1927 mit einem guten Dutzen Schimpansen in die Sowjetunion zurück und versuchte dort in der neu gegründeten Affenstation des heutigen IEPT in Sukhumi weiter zu arbeiten. Hier fassten er und andere Forscher den Plan freiwillige Helferinnen mit dem Sperma der Stationsaffen zu befruchten. Dieser Plan kam jedoch letztlich nicht zur Ausführung, da 1929 der letzte zeugungsfähige Affe der Station verstarb und Ivanov seine politische Rückendeckung verlor. Folgt man den Ausführungen von Pravda.ru, wäre es Ivanov entgegen dessen doch gelungen seine Experimente durchzuführen und dies zudem erfolgreich.

Cryptomundo-Newsfeed
  • Matt Moneymaker: Here's photo of real sasquatch in Washington State. An elk hunter witness at recent Colorado town hall says the one he saw almost identical.

  • Where Bigfoot Walks is a spectacular, moving, and witty narrative exploration of not only the phenomenon of Bigfoot, but also the human need to believe that something is out there beyond the campfire, and that wildness remains as well.

  • This feature length documentary by Mountain Beast Entertainment chronicles the search for the legendary Bigfoot by filmmaker and adventurer Justin Chernipeski.

  • A new film titled Invasion on Chestnut Ridge (from the creators of the just-released documentary, The Mothman of Point Pleasant) now has a trailer. “Invasion” tells the true story of one of the more bizarre places in America, and the...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel