17 | 08 | 2018
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Kryptozoologie-Umschau 73

Umschau-LogoKarl Shuker bloggt im Vorgriff auf das überarbeitete und neu aufgelegtes Buch "The Lost Ark" mit dem Titel "New and Rediscovered Animals of the World: 1900-2010" über die kryptiden Fische des Tiefseeforschers William Beebe. Einen Fisch davon, haben auch wir kürzlich im Forum vorgestellt:

Auf Grundlage einer einzigen Sichtung benannte und beschrieb der Tiefseeforscher und Ichthyologe William Beebe eine neue Art, die er 1932 aus seiner Bathysphere (einem fiefseetauglichen kugelförmigen Tauchboot) in einer Tiefe von 2100 Fuß (640 Meter) beobachtet haben will. Der 1, 8 Meter lange Fisch verfügte nach seinen Angaben auf jeder Seite des schlangenförmigen Körpers über eine Reihe blauer Lichter. Zudem soll er über zwei ventrale Tentakel verfügt haben, wovon jeder an der Spitze blau und rot geleuchtet haben soll.

Beebe benannte die Art Bathysphaera intacta und ordnete sie den Bartel-Drachenfischen (Stomiidae) zu. Diese Tiefseefische haben schlanke, langgestreckten Körper, am Kinn sitzen bei den meisten Arten Barteln und zudem verfügen sie tatsächlich über Leuchtorgane. Sie sind jedoch höchstens bis zu 40 Zentimeter lang, womit B. intacta die größte Art überhaupt wäre. Trotz der Reputation Beebes gibt es Zweifel, denn ein Typusexemplar liegt bislang nicht vor.

Allgemein

Hominologie

Dracontologie

Cryptomundo-Newsfeed
  • "The Legend of Boggy Creek" chronicles the based-on-real-life encounters between Fouke-area residents and the Fouke Monster—a shaggy, Bigfoot-esque creature said to roam the nearby woods and swampy waterways.

  • Relatively few people, in or out of the field of science, believe in Bigfoot. A purported Bigfoot sighting would likely be met with the same level of credulity as a discovery of Casper, Elvis, Tupac, or Santa Claus. With only...

  • So if history shows that science can potentially benefit from examining cryptozoological findings, why is that so many scientists are still adamantly against the practice?

  • Anthropologist Grover Krantz, who died in 2002, is remembered as the academic who devoted himself to the search for Sasquatch. (Read all about Krantz and his Bigfoot research here.) Though his obsession with Bigfoot and other anomalous primates didn’t start...

  • In the early 1990s in Sequim, Washington, on the heavily forested Olympic Peninsula, anthropologist Grover Krantz was building a helicopter to search for Sasquatch. He ordered the kit from some guy in the Midwest and spent several years trying to...

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel