18 | 10 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Mokele-Mbembe-Forscher Herman Regusters gestorben

{mosimage}Der durch seine Expeditionsberichte um Mokele-Mbembe bekannte Amerikaner Herman Alphanso Regusters starb im Alter von 72 Jahren am 19. Dezember 2005 in den Armen seiner Frau Angie in seinem Haus in Huntington Beach, Kalifornien.

Herman Regusters wurde am 17.11.1933 in Philadelphia als der jüngste von zwölf Geschwistern geboren. Im Alter von 17 Jahren trat er in die U.S. Air Force ein, diente während des Korea-Krieges in Übersee. Nach seiner Militärzeit bildete er sich am LaSalle College in seiner Heimatstadt weiter, wo er einen Abschluss in Physik und eine Ausbildung als Graphoanalyst erhielt. Dies führte zu einer Karriere als Raumfahrttechniker und –berater. Unter anderem erfand er ein transportables, globales Positionsbestimmungssystem und war mehrere Jahre an verschiedenen Raumfahrtprojekten beteiligt wie Gemini oder Apollo.

Das Ehepaar Regusters wurde innerhalb der Kryptozoologie bekannt als sie 1981 TRACE-1, The Regusters African Congo Expedition, starteten und auf einer mühevollen fünf Tage dauernden Reise den Lake Tele erreichten. Nach ihrer Rückkehr behauptete Herman Regusters, dort einen gigantischen Dinosaurier gesichtet zu haben. Beide beobachteten einen langhalsigen Kryptid, der über den See schwamm. Regusters kehrten den Berichten nach mit Gipsabdrücken, Audioaufnahmen mit lauten bellendenTönen und einem verschwommenen, nicht auswertbarem Foto zurück nach Hause. Für 1985 wurde eine weitere Expedition geplant, die jedoch nie stattfand.

Cryptomundo

Cryptomundo-Newsfeed

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel