19 | 10 | 2017
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Neue Beutelwolfsichtungen in Victoria

{mosimage}Auf einer Straße nördlich von Colac (Victoria, Australien) soll am vergangenen Montag gegen 12.50 Uhr ein Beutelwolf gesehen worden sein. Steven Bennett (24) fuhr gerade in seinem Wagen von Cressy nach Warrion, als er das Tier erblickte.
"Es rannte vor mir über die Fahrbahn und machte eine kurze Pause, bevor es zwischen den Büschen und dem hohen Gras an der Straße verschwand." Bennett sagte, durch die Streifen, den Schwanz und die Hinterbeine des Tieres sei er davon überzeugt, dass es weder ein Hund noch eine Hauskatze oder ein Fuchs gewesen sein kann. Ein Tasmanischer Tiger "ist so ziemlich die einzige Möglichkeit, die ich mir als Erklärung vorstellen kann".
Der mutmaßliche Beutelwolf war bräunlich gefärbt und "hatte keinen buschigen Schwanz – sein Schwanz lief gerade hinter ihm aus. Man sieht hier sehr oft Füchse, und normalerweise gehen sie geduckt am Boden entlang, aber die Art, wie dieses Tier über die Straße trottete, erinnerte mich eher an ein Pferd. Ich habe nicht sehr viel von seinem Kopf gesehen, aber er war ein wenig kleiner als der einer Bulldogge und ziemlich schlank."
Die Sichtung hat das Aufsehen des Forschers Michael Moss erregt, der bereits ein gutes Jahrzehnt in der Wildnis Südaustraliens nach Beutelwölfen und Großkatzen sucht. Moss setzt dazu seit 18 Monaten eine spezielle Kamera ein, die durch die Körperwärme eines vorbeiziehenden Tieres ausgelöst wird; bisher hatte er damit allerdings noch keine nennenswerten Erfolge.
Laut Michael Moss handelt es sich bei Bennetts Sichtung bereits um die zweite Beobachtung eines Beutelwolfes in den letzten vier Wochen. Zwei Frauen, die nahe Anglesea unterwegs waren, sahen angeblich am 20. Dezember einen Tasmanischen Tiger.

Warrnambool Standard

 

Cryptomundo-Newsfeed

CFZ
Grundlagen
Letzte Forenbeiträge
Populärste Artikel